Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Wirtschaftsnachrichten
Bodenseekreis   02|2023


Sehr geehrte(r) Frau/Herr ,

„Wenn Du erfinderisch sein willst, bereite Dich aufs Scheitern vor.“
Jeff Bezos

Viel Freude beim Lesen wünscht
Ihr Team der WFB

Top-Themen

Einladung zum Bodensee Aerospace Meeting

Am 22. und 23. März ist BodenseeAIRea, das Luft- und Raumfahrtcluster der WFB, Gastgeber des Bodensee Aerospace Meetings (BAM) in Friedrichshafen. Das BAM ist ein etabliertes Treffen von Expertinnen und Experten aus der Luft- und Raumfahrt Baden-Württembergs, Bayerns, Österreichs und der Schweiz. Die Auftaktveranstaltung mit Standortführung und Networking findet am 22. März bei Airbus Defence and Space in Immenstaad statt. Die Fachkonferenz am 23. März im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen wird sich u. a. mit Lösungen zur Nachhaltigkeit in der Luftfahrt beschäftigen. Auf dem BAM haben Sie die Möglichkeit, mit Vertreterinnen und Vertretern der Luft- und Raumfahrt, Wissenschaft und Politik in Kontakt zu treten und sich über neue Markt- und Technologietrends sowie Kompetenzen verschiedener Unternehmen zu informieren. Weitere Informationen und Anmeldung:

Unternehmensnachrichten

Netwake aus Überlingen begrüßt zweiten Geschäftsführer an Bord

Die Netwake GmbH aus Überlingen zählt zu den führenden Experten im Digitalisierungsbereich. Einsatzbereiche ihrer Software und Technologien sind u. a. der Straßenbetriebsdienst. Hier können Straßenmeistereien mit Netwake-Lösungen den Winterdienst, die Streckenkontrolle und Leistungserfassung digital abbilden. Diese Daten helfen der Straßenmeisterei, den Betrieb der Straßen optimal durchzuführen. Mit Thomas Schuh wird die Geschäftsführung des Unternehmens erweitert. Er unterstützt nun den bisher alleinigen Geschäftsführer Marcel Ruff. Innovative Software für Drohnenbefliegungen sowie die Datenintegration für vernetzte Mobilität sind die neuesten Entwicklungen des Unternehmens. In der Produkteinführungsphase befinden sich derzeit Sensordaten aus Fahrzeugen der VW-Flotte, die den Straßenmeistereien live glatte Straßen, Fahrbahnunebenheiten oder Wetterdaten anzeigen. Weitere Informationen:

Rolls-Royce liefert Microgrid für Logistikpark in Großbritannien

Rolls-Royce wurde vom Anbieter von Energiedienstleistungen BasePower mit der Lieferung von drei mtu-Blockheizkraftwerken, zwei mtu-EnergyPack-Batteriecontainern und zwei mtu-Notstromaggregaten sowie der kompletten Microgrid-Steuerung beauftragt. All dies kommt in einem neuen 2-Megawatt-Energiezentrum im Symmetry Logistik-Park Biggleswade im Vereinigten Königreich zum Einsatz. Das neue Energiezentrum wird zuverlässige, umweltfreundliche und kostengünstige Strom- und Wärmeversorgung bieten. Es wird das Stromnetz mit erneuerbarer und stabiler Energie aus verschiedenen Quellen unterstützen, darunter Solaranlagen auf Dächern, Batterien und eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage. Alle mtu-Systeme und die Photovoltaik-Anlagen vor Ort werden von einem intelligenten mtu-Microgrid-Steuerungssystem koordiniert, das die Ausfallsicherheit erhöht. Das System steuert sowohl die dynamische Last als auch den Strombedarf für optimale wirtschaftliche und technische Effizienz. Die Energiezentrale arbeitet parallel und ergänzend zur Netzversorgung und kann bei Bedarf auch netzunabhängig betrieben werden. Weitere Informationen:

KUMAVISION AG übernimmt DMS-Spezialisten HENRICHSEN4msd GmbH

Die KUMAVISION AG aus Markdorf, Anbieter von Business-Software auf Basis der Microsoft-Technologieplattform, übernahm zum 1. Januar 2023 den DMS-Spezialisten HENRICHSEN4msd GmbH. Die beiden Unternehmen intensivieren mit diesem Schritt ihre langjährige Zusammenarbeit bei Lösungen im Microsoft-Umfeld. Mit der Übernahme baut die KUMAVISION ihr Portfolio weiter aus, um mittelständischen Unternehmen eine ganzheitliche Betreuung bei der digitalen Transformation aus einer Hand zu bieten. Die HENRICHSEN4msd GmbH firmiert ab sofort als KUMAVISION DMS GmbH. Weitere Informationen:

WFB-Service

GründungsKompass Bodensee Teil 3: Recht & Steuern – Welche Rechtsform ist die richtige für mein Unternehmen?

e.K., GbR, oHG, GmbH, KG oder gleich GmbH & Co. KG? Was sich hinter diesen Kürzeln nicht nur im Wortsinn, sondern auch steuerrechtlich versteckt, erfahren Sie im dritten Seminarteil unserer Seminarreihe GründungsKompass Bodensee. Referent Bernhard Brugger (Brugger und Partner Steuerberatungsgesellschaft mbH) erläutert die Unterschiede und was es bei der Namenswahl für das eigene Unternehmen zu beachten gilt. Teil 3: Recht & Steuern – Welche Rechtsform ist die richtige für mein Unternehmen? findet am 8. März 2023 ab 17.00 Uhr online statt und ist kostenfrei. In der Seminarreihe GründungsKompass Bodensee erhalten Sie wertvolle Impulse und können sich mit Expertinnen und Experten sowie weiteren Gründungsinteressierten austauschen. Weitere Informationen und Anmeldung:

Digitalisierung als Chance: Potenziale und praktische Anwendung von Virtual und Augmented Reality im Unternehmen

Augmented und Virtual Reality kommen bereits heute in diversen Branchen und Wirtschaftszweigen zum Einsatz, da durch sie Arbeitsabläufe vereinfacht oder Kosten reduziert werden können. Auch die Themen Aus- und Fortbildung werden von der neuen Technologie positiv beeinflusst. Doch wann lohnt sich als Unternehmen die Investition in diese Technologie und welche messbaren Vorteile ergeben sich daraus? In Kooperation mit cyberLAGO und dem Regionalen Innovations- und Technologietransfer Zentrum (RITZ) veranstaltet die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH (WFB) am Dienstag, den 7. März 2023 ab 17.30 Uhr eine Impuls-Veranstaltung zu diesen Fragen im RITZ, Friedrichshafen. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen und Anmeldung:

Markdorfs neue Eventlocation wird mit Business Night Bodensee eröffnet

Die diesjährige Business Night Bodensee - Green Edition findet in Markdorfs neuer nachhaltiger Event-Location, dem STOTZ HOF, statt. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes wird das beliebte Netzwerkevent im Bodenseekreis klimaneutral und nachhaltig geplant und umgesetzt. Hof-Inhaber Bruno Stotz setzt bei der Realisierung seines Bauprojekts auf Regionalität und den Einsatz umweltschonender Materialien, bis hin zu Strom aus erneuerbaren Energiequellen, womit er das passende Setting für das GreenEventBW am 28. Juni 2023 gestaltet. Die Gäste erwartet ein unterhaltender und thematisch passender Vortrag des Top-Speakers Dr. Ralf Utermöhlen, regionale Spezialitäten und reichlich Möglichkeiten zum Austauschen und Vernetzen. Weitere Informationen:

Beratungstag Kontaktstelle Frau und Beruf

Für Frauen, die sich beruflich neu orientieren wollen, bietet die WFB in Kooperation mit der regionalen Kontaktstelle Frau und Beruf kostenfreie Informationsgespräche an. Bei der Suche nach geeigneten Weiterbildungen, beim Wiedereinstieg nach der Familienpause oder bei der Bewerbung für eine neue Stelle gibt die Kontaktstelle Frau und Beruf unabhängige Entscheidungshilfen. Ergänzend steht die WFB für weiterführende Fragen zur Verfügung, sei es bei einer angestrebten Existenzgründung, Stellenangeboten in der Vierländerregion Bodensee oder bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten. Der nächste Beratungstag der Kontaktstelle für Frauen im Bodenseekreis mit jeweils ca. 1,5-stündigen Einzelterminen findet am 27. März 2023 von 08.30 bis 15.30 Uhr statt. Weitere Informationen und Anmeldung: Kontaktstelle Frau und Beruf (T: +49 751 35 906-63; am besten vormittags).

Immoportal-News

mikado – attraktive Büroflächen in Friedrichshafen verfügbar

mikado steht für neues, modernes Arbeiten. Mit einzigartigem Design und ausgestattet mit dem aktuellen Stand der Technik bietet es Raum für die Arbeitswelt der Zukunft. In drei Gebäuden treffen sich verschiedenste Branchen, vom Rehazentrum, Zahnarzt und Industriebetrieb bis zum Baufinanzierer und Ingenieurbüro. Die hoch technisierten Gebäude sind nach EnEV 2016 in energieeffizienter Bauweise errichtet. KfW 55-Standard wird unter anderem durch die Beheizung mit einer Wärmepumpe und die Nutzung mehrerer großen Photovoltaikanlagen auf den Dächern eingehalten. Auch an die Wende zur E-Mobilität wird durch die Bereitstellung von Ladestationen für E-Mobile und E-Bikes gedacht. Sämtliche Stockwerke sind durch einen Personenaufzug erreichbar und Barrierefreiheit ist im gesamten Gebäude geboten. Weitere Informationen:

Karriere im Süden

Karriereportal unterstützt Unternehmen bei der Fachkräftegewinnung

Ist Ihr Unternehmen ein attraktiver Arbeitgeber in der Region Bodensee-Oberschwaben-Allgäu? Wollen Sie deutschlandweit Hochschulabsolventen oder Young Professionals auf sich aufmerksam machen? Dann sollten Sie sich kostenfrei auf dem Karriereportal Karriere im Süden in das Branchenverzeichnis eintragen. Auch Ihre Stellenangebote können Sie hier kostenfrei posten. Karriere im Süden, ein Projekt regionaler Wirtschaftsförderungen, wird unter anderem auch auf studentischen Karrieremessen promotet. Die Initiative konzentriert sich nicht nur darauf, ansässige Arbeitgeber vorzustellen. Sie überzeugt Menschen auch von den Chancen, die ihnen unsere Region insgesamt bietet. Durch die Förderung des Zuzugs von Fachkräften wirkt Karriere in Süden dem regionalen Fachkräftemangel somit insgesamt entgegen. Weitere Informationen:

Neuigkeiten aus der Vierländerregion Bodensee – und darüber hinaus

PENDLA – per Mausklick zur Fahrgemeinschaft

Der Bodenseekreis bietet künftig die Nutzung der Fahrgemeinschaften-Plattform PENDLA an und setzt damit einen weiteren Akzent in Sachen Klimaschutz. Auf PENDLA finden sich einfach und kostenfrei vertrauenswürdige Fahrgemeinschaften von und zum Arbeitsplatz. Das Resultat: Weniger Autos auf den Straßen. Unternehmen im Bodenseekreis sind aufgerufen, sich kostenfrei online als Destination einzutragen. So können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Unternehmen schnell und unkompliziert als „Schnellziel“ auswählen und dadurch noch leichter zu Fahrgemeinschaften zusammenfinden. Dieses Angebot des Bodenseekreises fördert nicht nur nachhaltige Mobilitätsangebote. Es gibt Unternehmen die Möglichkeit, verbesserte Bedingungen für Pendler zu schaffen und sich somit als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Unternehmen können sich unter folgendem Link als Schnellziel eintragen:

Förderungen

Bürgschaftsprogramme

Was wird gefördert: Investitionen (zum Beispiel Erweiterungen bestehender Unternehmen, Maßnahmen zur Rationalisierung, Modernisierung, Umstellung bestehender Unternehmen); Betriebsübernahmen; Konsolidierungsmaßnahmen; Kooperationsvorhaben
Wie wird gefördert: Verbürgung von Krediten oder Garantien; Verbürgt werden folgende Finanzierungsformen: Investitions- und Betriebsmittelkredite von Hausbanken; Förderkredite für Investitionen und Betriebsmittelbedarf; Garantien/Avale für Finanzierungen im Inland; Mobilien-Leasing / Factoring
Wer wird gefördert: Mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und freiberuflich Tätige
Weitere Informationen:

Ausbildung inklusiv

Was wird gefördert: Ausbildung schwerbehinderter junger Menschen nach § 155 Neuntes Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX), die einen besonderen Unterstützungsbedarf haben
Wie wird gefördert: Zuschuss in monatlichen Förderraten von maximal 275 € (zusätzlich zu den gesetzlichen Leistungen)
Wer wird gefördert: Arbeitgeber in Baden-Württemberg
Weitere Informationen:

Wettbewerbe

LEA-Mittelstandspreis

99 % aller baden-württembergischen Unternehmen zählen zum Mittelstand – und viele davon engagieren sich wie selbstverständlich für die Region, für Andere, für die Umwelt. Am 5. Juli verleihen Caritas, Diakonie und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus in Baden-Württemberg besonders engagierten Unternehmen mit der Lea-Trophäe auch die Wertschätzung, die sie verdienen. Ab sofort können sich alle baden-württembergischen Unternehmen mit maximal 500 Vollbeschäftigten kostenlos bewerben. Voraussetzung ist eine Kooperation mit einer gemeinnützigen Organisation, zum Beispiel einem Verein, einer Schule, einer sozialen Einrichtung etc. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2023. Weitere Informationen:

Bundespreis Ecodesign

Der Bundespreis Ecodesign ist zum zwölften Mal ausgeschrieben. Unternehmen aller Größen und Branchen, Designerinnen und Designer, Studierende sowie kreative Köpfe im nationalen und internationalen Raum sind wieder aufgerufen, sich bis zum 17. April mit ihren Konzepten, Dienstleistungen und Produkten um den renommierten Designpreis zu bewerben. Gesucht werden langlebige und kreislauffähige Produkte, Prozesse und Systeme, die einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft leisten. Der Preis ist in vier Kategorien ausgeschrieben: Konzept, Service, Produkt und Nachwuchs. Pro Beitrag muss ein eigener Bewerbungsbogen ausgefüllt und eine einmalige Teilnahmegebühr entrichtet werden. Die Gebühr fließt vollständig in die Durchführung des Wettbewerbs ein und liegt je nach Art und Größe des Unternehmens zwischen 50 € und 1.000 €. Die Teilnahme in der Kategorie Nachwuchs ist kostenlos. Weitere Informationen:

Weitere Termine

ChatGPT: Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen
02.03 – Online
Weitere Infos

Coffee to Job – so gelingt der berufliche Wiedereinstieg
06.03 – Konstanz
Weitere Infos

Open Innovation Kongress Baden-Württemberg
06.03 – Stuttgart
Weitere Infos

Digitalisierung als Chance: Potenziale und praktische Anwendung von Virtual und Augmented Reality im Unternehmen
07.03 – RITZ Friedrichhafen
Weitere Infos

GründungsKompass Bodensee Teil 3: Recht & Steuern – welche Rechtsform ist die richtige für mein Unternehmen?
08.03 – Online
Weitere Infos

Autonome Modellfahrzeuge in der Lehre
21.03 – RITZ Friedrichshafen
Weitere Infos

11. Bodensee Aerospace Meeting
22. & 23.03 – Friedrichshafen
Weitere Infos

Agiles Selbstmanagement: Konzentrierter arbeiten mithilfe von Deep Work
23.03 – RITZ Friedrichshafen
Weitere Infos

Beratungstag Kontaktstelle Frau und Beruf
27.03 – WFB Friedrichshafen
Weitere Infos telefonisch unter +49 751 35 906-63; am besten vormittags

Frauen in Führung - Raise your energy!
27.03 – Ravensburg
Weitere Infos

Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diesen hier kostenlos abbestellen (widerrufen). Auf der WFB-Webseite finden Sie weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten.

Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH
Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen - T: +49 7541 38588-0 - news@wf-bodenseekreis.de - WFB-Webseite
CEO: Benedikt Otte - Register: HRB 720454 Ulm - Tax ID: DE 251 234 158

Alle Beiträge sind mit Sorgfalt recherchiert. Dennoch können wir keine Haftung für die Richtigkeit der Inhalte übernehmen. Weiterhin ist die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
V.i.S.d.P.: Benedikt Otte (Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen) - Redaktion: Aline Reinhart