Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Wirtschaftsnachrichten
Bodenseekreis   07|2022


Sehr geehrte(r) Frau/Herr ,

„Viel wandern macht bewandert.“
Peter Sirius, deutscher Dichter, 1858 - 1913

Ihr Team der WFB wünscht Ihnen einen erholsamen Urlaub und eine gesunde Rückkehr.


Top-Themen

wissen was geht! erleichtert Jugendlichen den Berufseinstieg

Die Berufswahlaktion wissen was geht! der WFB findet auch dieses Jahr wieder in den Sommerferien statt. Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern ab 14 Jahren und aller Schularten den Berufseinstieg zu erleichtern. Hierfür organisiert wissen was geht! in den Sommerferien kostenfreie Besichtigungen bei Unternehmen im Bodenseekreis. So können sich Jugendliche über Betriebe, Berufe und Branchen informieren, eigene Talente entdecken und „Vitamin B“ sammeln. Zusätzlich bietet wissen was geht! Bewerbungs-Workshops an. Personalverantwortliche machen mit den Jugendlichen eine „Trockenübung“. Dabei erhalten die Schülerinnen und Schüler wertvolles Feedback zu ihren Bewerbungsunterlagen und dem Übungs-Bewerbungsgespräch. So kann bei der richtigen Bewerbung auf die Traum-Ausbildung bzw. ein duales Studium nichts mehr schief gehen. Jetzt kostenfrei für Termine anmelden:

Unternehmensnachrichten

Zeppelin-Sachgeschichte in der „Sendung mit der Maus“

Wie wird ein Zeppelin gebaut? Wo wohnt er und wie fliegt er? Und was ist eigentlich das Außergewöhnliche an diesem Luftschiff? „All diese Fragen beantwortet die Zeppelin-Sachgeschichte in der „Sendung mit der Maus““, freut sich Eckhard Breuer, Geschäftsführer der Deutschen Zeppelin-Reederei. „Das Maus-Team hat den Bau eines Zeppelins bei uns im Zeppelin-Hangar in Friedrichshafen begleitet und schon die Dreharbeiten haben uns allen unglaublich Spaß gemacht.“ Zu sehen war die Zeppelin-Folge am Sonntag, 17. Juli 2022 in der „Sendung mit der Maus“. Den Bericht finden Sie in der ARD-Mediathek. Zum Video:
Copyright Bild: Katja Engelhardt

doubleSlash gehört erneut zu den TOP 100 der innovativsten Unternehmen

Der Wettbewerb TOP 100 basiert auf einem wissenschaftlichen Auswahlverfahren. Bereits zum dritten Mal darf doubleSlash sich über eine Top 100 Platzierung der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand freuen. Das Top-100-Siegel zeichnet Unternehmen aus, die es schaffen zukunftsfähige Technologien und herausragende Ideen in Markterfolge umzuwandeln. Ausgezeichnet wurde das Unternehmen insbesondere für innovative Leistungsangebote rund um die Themenfelder E-Mobility und Subscription Management. Der Preis wurde offiziell im Juni von Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar persönlich auf dem deutschen Mittelstands-Summit überreicht. Weitere Informationen:

Neues E-Schiff der Bodensee-Schiffsbetriebe ist eingewassert

Das erste vollelektrisch betriebene Schiff der Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) ist eingewassert: Der Stapellauf, bei dem das Schiff aus der Werfthalle in Friedrichshafen ins Wasser gelassen wurde, fand am Dienstag, 28. Juni 2022, statt. Es ist erklärtes Ziel, dass sich die Flotte der BSB wandelt: Alle Schiffe sollen bis 2035 auf umweltfreundliche Antriebe umgestellt werden, der Bodensee soll eine Modellregion für eine klimaneutrale Zukunft der Fahrgastschifffahrt werden. Das Schiff mit dem Projektnamen Motorschiff (MS) „Artemis“ soll im Überlinger See zwischen Uhldingen und der Insel Mainau im Einsatz sein. Bis zu 300 Fahrgäste werden Platz auf dem Schiff haben. Für geringen Schiffswiderstand und Wellenbild wurde es nach dem Katamaran-Prinzip gebaut. Um einen ökologischen ganztägigen Betrieb zu ermöglichen, fährt das Schiff mit 15 Stundenkilometern. In der Mittagspause sowie nachts wird der Akku nachgeladen. Weitere Informationen:

WFB-Service

Save the Date – GewerbeflächenDialog Bodenseekreis

Am Nachmittag des 23. September lädt die WFB zur zweiten Ausgabe des GewerbeflächenDialog Bodenseekreis in das Graf-Zeppelin-Haus nach Friedrichshafen ein. Im Mittelpunkt der kostenfreien Veranstaltung stehen Vorträge und Praxisbeispiele zu Möglichkeiten des Gewerbebaus im Bestand. Zur Teilnahme eingeladen sind Angehörige der Kommunalverwaltung, Mitglieder der Kommunalparlamente, Unternehmen aus dem Bodenseekreis mit Erweiterungsabsichten sowie aus den Bereichen Architektur, Stadtplanung und der Bau- und Immobilienwirtschaft. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, Impulse zu geben, wie Gewerbebau angesichts endlicher Flächen und bestehender Nutzungskonkurrenzen effizient und ressourcenschonend erfolgen kann. Programmdetails und die Möglichkeit zur Anmeldung folgen im nächsten Newsletter.

GründungsKompass Bodensee zum Thema Marketing am 21. September

Der 6. und letzte Teil der diesjährigen, kostenfreien Seminarreihe GründungsKompass Bodensee wird am 21. September stattfinden. Der Veranstaltungsort ist das Rathaus in Hagnau. Ab 18.00 Uhr wird Herr Birger W. Hetzinger (Senioren der Wirtschaft) zum Thema Marketingplanung und Sichtbarkeit des Unternehmens referieren. Herr Hetzinger wird Impulse zur konkreten Umsetzung von Geschäftsideen und Tipps zur Positionierung am Markt geben. Im Anschluss haben die Teilnehmenden Zeit zum Austausch und Networking bei Snacks und Getränken. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich vor kurzer Zeit selbständig gemacht haben oder in absehbarer Zeit selbständig machen wollen. Weitere Informationen und kostenfreie Anmeldung:

Immoportal-News

Großzügige Ladenfläche in Markdorf

Diese attraktive Ladenfläche befindet sich in einer stark frequentierten Lage an der Ravensburger Straße in Markdorf. Die Verkaufsfläche mit ca. 358 m² befindet sich ebenerdig zugänglich im Erdgeschoss. Des weiteren liegen im Erdgeschoss ein Personalraum und ein Lagerraum mit ca. 49 m² Fläche. Im Untergeschoss, das Sie direkt über das Erdgeschoss erreichen, befinden sich weitere Lagerräume und die Toiletten mit insgesamt ca. 115 m² Fläche. Die Treppe ins Untergeschoss könnte vergrößert werden, so dass auch diese Fläche als Verkaufsfläche genutzt werden könnte. Weitere Informationen:

Neuigkeiten aus der Vierländerregion Bodensee – und darüber hinaus

41. Langenargener Wirtschaftsgespräch

Die 41. Langenargener Wirtschaftsgespräche werden am 12. September 2022 um 19.00 Uhr stattfinden. Bei den diesjährigen Langenargener Wirtschaftsgesprächen, die aus organisatorischen Gründen in diesem Jahr in der neuen Irishalle in Eriskirch durchgeführt werden, steht das Thema Nachhaltigkeit am Beispiel der Sonett GmbH aus Deggenhausen im Mittelpunkt. Die Geschäftsführer Gerhard Heid und Oliver Groß der mehrfach ausgezeichneten Firma Sonett referieren zum Thema „Unternehmen als Kulturfaktor - es geht um mehr als Nachhaltigkeit“. Anschließend wird es die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen. Die Sonett GmbH wurde 1977 gegründet und bezeichnet sich selbst als Pionier für ökologische Wasch- und Reinigungsmittel. Die Veranstaltung wird vom Landkreis Bodenseekreis, der IHK Bodensee-Oberschwaben und der Handwerkskammer Ulm durchgeführt. Weitere Informationen und Anmeldung:

Förderungen

Nächste Auswahlrunde beim Förderprogramm „Spitze auf dem Land“

Was wird gefördert: Unternehmensinvestitionen in Gebäude, Maschinen und Anlagen, die zur Entwicklung und wirtschaftlichen Nutzung neuer oder verbesserter eigener Produkte und Dienstleistungen direkt oder indirekt beitragen
Wie wird gefördert: 20-prozentiger Investitionszuschuss für Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten; 10-prozentiger Investitionszuschuss für Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten; min. Zuwendungsbetrag von 200.000 €; max. Förderbetrag von 400.000 €; max. Förderbetrag von 500.000 € bei Projekten mit deutlich erkennbarem Beitrag zur Kreislaufwirtschaft und Bioökonomie
Wer wird gefördert: kleine und mittlere Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten im ländlichen Raum in Baden-Württemberg
Voraussetzungen: Die Bewerbung durch die Gemeinde (gemeinsam mit dem Unternehmen) muss bis zum 31.08.2022 eingehen.
Weitere Informationen:

Messeförderung Start-Ups

Was wird gefördert: die Teilnahme an innerdeutschen Messen verschiedener Branchen im Jahr 2023
Wie wird gefördert: unter anderem durch eine 60-prozentige Erstattung von Standmiete und Standbaukosten bei der Beteiligung als Aussteller an einem Gemeinschaftsstand
Wer wird gefördert: junge, innovative Unternehmen mit Sitz in Deutschland
Voraussetzungen: Zur Auswahl stehen bestimmte Messen in Deutschland. Die Listung der verfügbaren Messen ist online abrufbar.
Weitere Informationen:

Wettbewerbe

Deutscher Mobilitätspreis

Der Deutsche Mobilitätspreis (DMP) zählt zu den wichtigsten Auszeichnungen im Bereich Digitales und Mobilität in Deutschland. Bereits zum siebten Mal prämiert das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) innovative Projekte von Bürgerinnen und Bürgern, Gründerinnen und Gründern, Entwicklerinnen und Entwicklern und Expertinnen und Experten sowie herausragende Persönlichkeiten, welche die Zukunft der Mobilität neu denken und gestalten. Eine hochrangige Jury zeichnet mit der Unterstützung von Bürgerinnen und Bürgern Deutschlands die besten Einreichungen aus. Alle, die ein Projekt im Bereich Digitales und Mobilität umsetzen und damit die Zukunft der Mobilität mitgestalten, können sich für den DMP bewerben. Gesucht werden Projekte in neun Kategorien. Am 27. Oktober 2022 werden die Preisträgerinnen und Preisträger des DMP im Rahmen einer festlichen Preisverleihung verkündet. Der Bewerbungsschluss ist der 15. August 2022. Weitere Informationen:

Weitere Termine

IFB-Sprechtag
04.08 – Weingarten
Weitere Infos

Finanzierungssprechtag
11.08 – Telefonisch
Weitere Infos

RKW-Sprechtag
18.08 – Telefonisch
Weitere Infos

41. Langenargener Wirtschaftsgespräch
12.09 – Eriskirch
Weitere Infos

Rethinking Smart Services
20.09 – Insel Mainau, Restaurant Comturey
Weitere Infos

GründungsKompass Bodensee: Teil 6 - Marketingplanung und Sichtbarkeit des Unternehmens
21.09 – Hagnau
Weitere Infos

Save the Date – GewerbeflächenDialog Bodenseekreis
23.09 – Friedrichshafen
Kostenfreie Anmeldung sobald verfügbar unter

Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diesen hier kostenlos abbestellen (widerrufen). Auf der WFB-Webseite finden Sie weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten.

Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH
Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen - T: +49 7541 38588-0 - news@wf-bodenseekreis.de - WFB-Webseite
CEO: Benedikt Otte - Register: HRB 720454 Ulm - Tax ID: DE 251 234 158

Alle Beiträge sind mit Sorgfalt recherchiert. Dennoch können wir keine Haftung für die Richtigkeit der Inhalte übernehmen. Weiterhin ist die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
V.i.S.d.P.: Benedikt Otte (Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen) - Redaktion: Aline Reinhart