Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Wirtschaftsnachrichten
Bodenseekreis   05|2022


Sehr geehrte(r) Frau/Herr ,

„Nichts ermüdet so sehr wie das ewige Mitschleppen einer unerledigten Arbeit.“
James Russel Lowell (Lyriker)

Viel Freude beim Lesen wünscht
Ihr Team der WFB


Top-Themen

WFB-Jahresbericht 2021

Mit unserem Jahresbericht informieren wir Sie gerne über unsere Tätigkeiten im vergangenen Jahr. Initiativen im Bereich Gewerbeimmobilien, Fachkräfte und Standortmarketing gehörten ebenso zu unserem Leistungsspektrum wie die individuelle Betreuung und Unterstützung von Unternehmen, z. B. im Rahmen der Corona-Pandemie. Auf der Landesgartenschau in Überlingen konnten wir die Wirtschaftsregion Bodenseekreis mit der Standortmarketing-Kampagne Typisch Bodenseekreis präsentieren. Und mit dem Abschluss der Digitalisierungstour BW 2021 holten wir die Zukunft der Produktion und Mobilität nach Friedrichshafen. Weiterhin unterstützen wir Gründungsinteressierte und Unternehmen sowie die Mitglieder der Luft- und Raumfahrtbranche im Speziellen mit einem vielfältigen Informationsangebot. Der WFB-Jahresbericht 2021 steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Kostenfreie Printexemplare können unter info@wf-bodenseekreis.de bestellt werden.

Cybersicherheit im Bodenseekreis –Informationsveranstaltung

Am 7. Juli 2022 informiert die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Ravensburg (Referat Prävention) im Gemeindehaus kultur|o in Owingen ab 18.00 Uhr über die aktuelle Lage der Cybersicherheit im Bodenseekreis. Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an regionale Unternehmen und Institutionen, bei deren Geschäftstätigkeit IT zum Einsatz kommt bzw. davon abhängt. Die Teilnehmenden erfahren, was sie zu einem Ziel für Hacker macht und wie sie sich vor Angriffen schützen können. Weitere Informationen und Anmeldung:

Unternehmensnachrichten

Deutsche Zeppelin-Reederei ab 2024 mit 3 Luftschiffen unterwegs

Wegen der großen Nachfrage nach Zeppelin-Rundflugtickets und Charterflügen wird die Deutsche Zeppelin-Reederei GmbH ab der Flugsaison 2024 ein weiteres Luftschiff einsetzen, das die heute bestehende Flotte der Reederei auf dann drei Zeppeline wachsen lässt. Bei dem zusätzlichen Luftschiff handelt es sich um einen Neubau, der von der ZLT Zeppelin Luftschifftechnik GmbH & Co. KG im Friedrichshafener Zeppelin-Hangar gebaut werden wird. Mit der auf drei Schiffe gewachsenen Flotte plant die Zeppelin-Reederei ab 2024 insbesondere das Flugangebot außerhalb der Bodenseeregion auszuweiten. Bereits heute sind zu ausgewählten Terminen Rundflüge über München, Frankfurt und den Großstädten des Rheinlands im Angebot der Reederei. Insgesamt werden ab 2024 weltweit sechs Zeppeline im Einsatz sein. Neben den drei Schiffen der Friedrichshafener Reederei gibt es auch noch drei Zeppelin-NT-Luftschiffe des Reifenherstellers Goodyear in den USA. Weitere Informationen:
Copyright Bild: Michael Häfner

Auszeichnung für Pfaff FertigGaragen in Friedrichshafen

Das mittelständische Unternehmen Pfaff FertigGaragen aus Friedrichshafen ist laut dem Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) einer der Spitzenreiter seiner Branche. Das DISQ ermittelt durch Verbraucherumfragen Ranglisten verschiedener Anbieter. Die Auszeichnung der Top-Unternehmen findet in Kooperation mit dem Sender ntv statt. Pfaff FertigGaragen behauptet sich bereits seit dem Jahr 2019 konstant auf dem Treppchen. Im Jahr 2020 und 2022 konnte das Unternehmen sogar die Erstplatzierung einfahren. Der Betrieb ist bereits seit 45 Jahren am Markt vertreten. In Friedrichshafen werden in etwa fünf Fertiggaragen pro Tag fertiggestellt und ausgeliefert. Weitere Informationen:

ZF stellt neues Notbremsassistenzsystem für Stadtbusse vor

Mit einem Notbremsassistenzsystem für Stadtbusse stellt die ZF Friedrichshafen eine neue fortschrittliche Sicherheitslösung für Nutzfahrzeuge vor. Das System erlaubt bei Stadtbussen einen aktiven Notbremseingriff, um Frontalkollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern, wie Fahrzeugen, Fahrradfahrern oder Fußgängern, zu vermeiden. Gleichzeitig schützt es beispielsweise stehende Bus-Passagiere, indem es das Bremsmoment kaskadierend aufbaut. Die Lösung kann folglich dazu beitragen, das Risiko von Unfällen und Verletzungen sowohl innerhalb als auch außerhalb des Busses zu verringern. Mit diesem stellt ZF ein branchenweit von Fahrzeugherstellern unabhängiges System vor, das sich für Elektrobusse ebenso wie für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor eignet. Der Marktstart erfolgt zunächst bei europäischen Busherstellern. Weitere Informationen:

ifm baut in Tettnang an

Seit 25 Jahren entwickelt und produziert die ifm prover im Bodenseekreis Sensoren für die Prozess- und Verfahrenstechnik. Stetiges Wachstum machte in dieser Zeit immer wieder Erweiterung der Büro- und Produktionsflächen sowie Umzüge notwendig. Am 16. Mai erfolgte der erste Spatenstich für eine weitere Ausweitung der Kapazitäten. Im Neubau in Tettnang werden auch neue Laborarbeitsplätze entstehen, welche insbesondere für die Fokusmärkte Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Wasser- und Abwasserwirtschaft sowie die Pharmaindustrie sehr wichtig sind. Auch das akkreditierte Kalibrierlabor für die Messgrößen Druck, Temperatur und Strömung wird im Zuge der Erweiterung vergrößert. Weitere Informationen:

TeleData aus Friedrichshafen weiterhin auf Wachstumskurs

Auch im vergangenen Geschäftsjahr 2021 konnte der regionale Internet- und Serviceprovider Teledata seinen Umsatz auf ein neues Rekordhoch bringen – in Zahlen ausgedrückt bedeutet dies eine Umsatzsteigerung um über 13 % auf 15 Mio. €. Gleiches gilt für den Gewinn, auch hier hat TeleData deutlich zugelegt. Gründe für die positive Unternehmensentwicklung liegen zum Teil im kontinuierlichen Breitbandausbau – vor allem in den ländlichen Regionen. Mithilfe von millionenschwerer Förderung von Bund und Land konnten beispielsweise gemeinsam mit der Stadt Tettnang die sogenannten „weißen Flecken“ – das sind Haushalte mit einer Internetverbindung von weniger als 30 Mbit/s im Download – in Angriff genommen werden. Ein weiterer unternehmerischer Meilenstein im vergangenen Jahr war die Zuschlagserteilung im Rahmen des EU-Ausschreibungsverfahrens für den Betrieb und Ausbau des Zweckverbandes Breitband Bodenseekreis. Weitere Informationen:

WFB-Service

GründungsKompass Bodensee – Abschluss der diesjährigen Seminarreihe in Präsenz zum Thema Sichtbarkeit des Unternehmens

Die kostenfreie 6-teilige Seminarreihe GründungsKompass Bodensee 2022 läutet am 30. Juni ihr diesjähriges Finale ein. Herr Birger W. Hetzinger (Senioren der Wirtschaft) wird zum Thema Marketingplanung und Sichtbarkeit des Unternehmens im Rathaus Hagnau referieren. Ab 18.00 Uhr setzt Herr Hetzinger Impulse zur konkreten Umsetzung von Geschäftsideen und gibt Tipps zur Positionierung am Markt. Im Anschluss haben die Teilnehmenden Zeit zum Austausch und Networking bei kulinarischen Kleinigkeiten und Getränken. Weitere Informationen und Anmeldung:

Fachkräfteallianz: Fachpersonal – Suchen, Finden, Binden!

Die Allianz für Fachkräfte Bodensee-Oberschwaben veranstaltet am 13. Juli 2022 einen Informationsnachmittag im Graf-Zeppelin-Haus, Friedrichshafen zum Thema Fachkräftesicherung und Fachkräfteeinwanderung. Im Rahmen der Veranstaltung Fachpersonal – Suchen, Finden, Binden! wird zum einen die Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und zum anderen die Integration kriegsgeflüchteter, ukrainischer Facharbeiterinnen und -arbeiter beleuchtet. Was beinhaltet das Qualifizierungschancengesetz und welche weiteren Möglichkeiten der Beschäftigtenförderung gibt es? Wie lässt sich das Fachkräfteeinwanderungsgesetz anwenden und Fachpersonal aus dem Ausland integrieren? Die kostenfreie Veranstaltung findet als Hybridveranstaltung statt: Sie können direkt im Graf-Zeppelin-Haus oder online teilzunehmen. Weitere Informationen und Anmeldung:

Business Night Bodensee – Ladies Edition am 21. Juli in Tettnang

Nach zwei Jahren Pause feiert die Business Night Bodensee – das Netzwerk-Event im Bodenseekreis – als Ladies Edition mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Bodensee ihr Comeback. Die WFB legt den Fokus auf die Damen unserer Gesellschaft, ohne dabei die Herren auszuschließen. Mit der diesjährigen Referentin, „Deutschlands frechster Frau“ (kress 2014) Henriette Frädrich, erleben die Gäste am 21. Juli 2022 ab 17.30 Uhr im Neuen Schloss Tettnang einen humorvollen und inspirierenden Vortrag zum Thema Veränderungsprozesse und Motivation. Das Jungtalent Aleksandra Dimitrijevic aus Tettnang wird den Abend am Flügel musikalisch begleiten. Regionale Spezialitäten und weitere Highlights werden den Abend zu einem unvergesslichen Event machen. Weitere Informationen und Anmeldung unter:

Beratungstag Kontaktstelle Frau und Beruf

Ob Umorientierung wegen Corona oder Wiedereinstieg nach der Familienpause: Viele Frauen stellen sich Fragen zu Weiterbildungen oder zur Suche nach einer neuen Stelle. Um hier Unterstützung zu leisten, bietet die WFB in Kooperation mit der regionalen Kontaktstelle Frau und Beruf im ersten Halbjahr 2022 monatlich kostenfreie Informationsgespräche an. Bei einer angestrebten Existenzgründung kann die WFB die Beratung der Kontaktstelle durch Informationen zur Selbstständigkeit oder zu Fördermitteln ergänzen und vertiefen. Der nächste Beratungstag der Kontaktstelle für Frauen im Bodenseekreis mit jeweils ca. 1,5-stündigen Einzelterminen findet am 27. Juni von 9.00 bis 15.00 Uhr per Telefon oder Videokonferenz statt. Weitere Informationen und Anmeldung: Kontaktstelle Frau und Beruf (T: +49 751 35 906-63; am besten vormittags)

Immoportal-News

mikado work & relax – Büroflächen und Praxisräume in Friedrichshafen

In drei Gebäuden treffen sich verschiedenste Branchen, von Rehazentrum, Zahnarzt und Industriebetrieb bis zum Baufinanzierer und Ingenieurbüro. Die Gebäude bestechen durch die großzügigen Glasfassaden. Das moderne Design schafft durch hochwertige Komponenten Arbeitsräume zum Konzentrieren und Wohlfühlen. Verkehrstechnisch optimal gelegen im Gewerbepark Neue Messe ist Mikado bestens erreichbar. Die Material- und Farbwahl sowie die Ausstattung der Räumlichkeiten sind nach Bedarf und Geschmack frei bestimmbar. Zum Relaxen steht die mikado Espressobar mit Dachterrasse zur Verfügung. Die hochtechnisierten Gebäude sind nach EnEV 2016 in energieeffizienter Bauweise errichtet. KfW 55-Standard wird unter anderem durch die Beheizung mit einer Wärmepumpe und die Nutzung einer großen Photovoltaikanlage auf den Dächern eingehalten. Auch an die Wende zur E-Mobilität wird durch die Bereitstellung von Ladestation für E-Mobile und E-Bikes gedacht. Weitere Informationen:

Neuigkeiten aus der Vierländerregion Bodensee – und darüber hinaus

Fraunhofer IAO bringt das Popup Labor BW nach Konstanz

Um auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus ländlichen Regionen bei der Umsetzung von Innovationen zu unterstützen, veranstalten das baden-württembergische Wirtschaftsministerium und das Fraunhofer IAO bereits zum elften Mal das „Popup Labor BW“. Nach zehn erfolgreichen Veranstaltungen quer durch Baden-Württemberg macht das Popup Labor BW vom 30. Mai bis zum 3. Juni 2022 Station in Konstanz. Es agiert als eine Art „Fitnessstudio der Innovation“ und unterstützt KMU unmittelbar und ortsnah bei der Umsetzung von Innovationen. Geschäftsführende, Führungskräfte, Mitarbeitende und Auszubildende von Unternehmen und Start-ups sind eingeladen, die Innovationswerkstatt zu nutzen, um mit neuen Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsprozessen zu experimentieren. Weitere Informationen:

Förderungen

KfW-Sonderprogramm UBR (Ukraine, Belarus, Russland) für Unternehmen

Was wird gefördert: Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) bei Betroffenheit durch Umsatzrückgang, Produktionsausfall, geschlossene Produktionsstätten oder gestiegenen Energiekosten aufgrund des Ukraine-Kriegs
Wie wird gefördert: Durch ein Sonderprogramm (Förderkredit) oder eine Konsortialfinanzierung (Konsortialkredit, ab einem Finanzierungsanteil von mindestens 25. Mio. €)
Wer wird gefördert: Unternehmen, die vom Angriff Russlands auf die Ukraine betroffen sind (mittelständische und große Unternehmen und freiberuflich Tätige); Unternehmen, die von den Sanktionen gegen Russland und Belarus betroffen sind
Voraussetzungen: Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Förderung. Die KfW entscheidet aufgrund pflichtgemäßen Ermessens im Rahmen der verfügbaren Mittel. Das KfW-Sonderprogramm UBR 2022 ist bis zum 31.12.2022 befristet.
Weitere Informationen:

Wettbewerbe

Energy Efficiency Award

Der Energy Efficiency Award – Schaufenster konkreter Erfolge für die Energiewende und den Klimaschutz: Seit 2007 prämiert die dena (Deutsche Energie-Agentur) innovative und kreative Unternehmer, die mit ihren Projekten und Konzepten die Energieeffizienz steigern und Treibhausgase senken. Der Preis ist mit insgesamt 30.000 € dotiert. Die Nominierten und Gewinner erhalten außerdem ein Siegel für ihre Öffentlichkeitsarbeit. Im Fokus stehen Projekte zur Energie- und CO2-Einsparung sowie Konzepte, die aufzeigen, wie der Weg in die Klimaneutralität und die Transformation der Industrie gelingen kann. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und die KfW fördern den Wettbewerb. Bewerbungsschluss ist der 11. Juni 2022. Weitere Informationen:

KfW Award Gründen

Seit 1998 zeichnet die KfW Bankengruppe Unternehmen mit dem KfW Award Gründen aus. Wie in den vergangenen zwei Jahren steht auch 2022 der Wettbewerb noch unter dem Einfluss der Corona-Pandemie und soll die enormen Leistungen junger Unternehmen in dieser herausfordernden Zeit besonders anerkennen. Die KfW Bankengruppe zeichnet mit diesem renommierten Wettbewerb junge Unternehmen aus ganz Deutschland aus, die für ihre Ideen und ihren Mut öffentliche Anerkennung erfahren sollen. Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen bzw. Unternehmensnachfolgerinnen und Unternehmensnachfolger ab Gründungsjahr 2017. Insgesamt wird ein Preisgeld in Höhe von 35.000 € vergeben. Die Bewerbungsfrist endet am 1. Juli 2022. Weitere Informationen:

Weitere Termine

Veranstaltungsreihe Unternehmensnachfolge im Ländlichen Raum
1. Halbjahr 2022 – Online und Präsenz
Weitere Infos

Wo gibt es Geld für Weiterbildungen?
1.6 – Online
Weitere Infos

IFB-Sprechtag
9.6 – Telefonisch
Weitere Infos

Nachfolge ist weiblich!
21.6 – Online
Weitere Infos

Finanzierungssprechtag
23.6 – Telefonisch
Weitere Infos

Beratungstag Kontaktstelle Frau und Beruf
27.6 – Telefonisch oder Online
Weitere Infos: Kontaktstelle Frau und Beruf (T: +49 751 35 906-63; am besten vormittags)

Sprechtag zur Unternehmensnachfolge
29.6 – Telefonisch
Weitere Infos

GründungsKompass Bodensee: Teil 6 – Marketingplanung und Sichtbarkeit des Unternehmens
30.6 – Hagnau
Weitere Infos

RKW-Sprechtag
30.6 – Telefonisch
Weitere Infos

One-On-One Consultation ESA BIC Baden-Württemberg
1.7 – RITZ Regionales Innovations- und Technologietransfer Zentrum, Friedrichshafen
Weitere Infos

1,5 Jahre RITZ – Das Jubiläum
1.7 – RITZ Regionales Innovations- und Technologietransfer Zentrum, Friedrichshafen
Weitere Infos

Cybersicherheit im Bodenseekreis: Bedrohung aus dem Netz – Gefahr für Ihr Unternehmen!
7.7 – Owingen
Weitere Infos

Fachpersonal – Suchen, Finden, Binden!
13.7 – Friedrichshafen + Online
Weitere Infos

Business Night Bodensee – Ladies Edition
21.7 – Tettnang
Weitere Infos

Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diesen hier kostenlos abbestellen (widerrufen). Auf der WFB-Webseite finden Sie weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten.

Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH
Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen - T: +49 7541 38588-0 - news@wf-bodenseekreis.de - WFB-Webseite
CEO: Benedikt Otte - Register: HRB 720454 Ulm - Tax ID: DE 251 234 158

Alle Beiträge sind mit Sorgfalt recherchiert. Dennoch können wir keine Haftung für die Richtigkeit der Inhalte übernehmen. Weiterhin ist die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
V.i.S.d.P.: Benedikt Otte (Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen) - Redaktion: Aline Reinhart