Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Wirtschaftsnachrichten
Bodenseekreis   04|2022


Sehr geehrte(r) Frau/Herr ,

„Wir müssen das, was wir denken, sagen. Wir müssen das, was wir sagen, tun. Wir müssen das, was wir tun, dann auch sein.“
Alfred Herrhausen, deutscher Bankier

Viel Freude beim Lesen wünscht
Ihr Team der WFB


Top-Themen

Business Impuls Bodensee: Im Rad der Geopolitik – wirtschaftliche Auswirkungen des Ukraine-Kriegs

Mit der Veranstaltungsreihe Business Impuls Bodensee widmet sich die WFB vorwiegend branchen- und technologiespezifischen Themen. Am 30. Mai wird auf Grund der weltpolitischen Lage ab 18.00 Uhr im Regionalen Technologie Transferzentrum Friedrichshafen (RITZ) ein ganz aktuelles Thema aufgegriffen: Im Rad der Geopolitik – die wirtschaftlichen Auswirkungen des Ukraine-Kriegs. Der Experte Dr. Sven Behrendt (GeoEconomica GmbH) analysiert die durch den Ukraine-Krieg entstehenden Risiken für regional ansässige, kleinere und mittelständische Unternehmen mit internationalen Handelsbeziehungen. Dr. Behrendt, der vor seiner Selbstständigkeit als Analyst beim Weltwirtschaftsforum tätig war, wird in seinem Vortrag die aktuellen geopolitischen Umfeldrisiken für die Industrie im Bodenseekreis analysieren. Weitere Informationen und kostenfreie Anmeldung:

Standortmagazin Bodenseekreis 2022/2023 – Ihre Spitzenleistungen überzeugen überregional

Die WFB veröffentlicht in Kooperation mit Labhard Medien alle zwei Jahre das Standortmagazin Bodenseekreis. Es präsentiert den Landkreis als Wirtschaftsregion und zeigt, warum es sich lohnt, hier zu Leben und zu Arbeiten. Damit trägt es elementar dazu bei, dringend benötigten Fachkräften den Bodenseekreis als attraktive Arbeitsregion schmackhaft zu machen. Die kommende Auflage wird wieder mit 10.000 Exemplaren gedruckt. Das Magazin erscheint außerdem zweisprachig, in Deutsch und Englisch. Wir möchten die Wirtschaftsregion Bodenseekreis aktiv fördern. Daher behalten wir bei der Neuauflage die bisherigen Anzeigenpreise bei. Zeigen Sie, welche Leistungen Sie für Ihre Kunden erbringen und was Sie zu einem attraktiven Arbeitgeber macht! Wir geben Ihnen die Plattform, ein überregionales Publikum von sich zu begeistern. Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Aline Reinhart (T: +49 7541 38588-40; reinhart@wf-bodenseekreis.de) gerne zur Verfügung. Hier gelangen Sie zum Standortmagazin Bodenseekreis 2020/2021:

Unternehmensnachrichten

Feierliche Eröffnung des doubleSlash Software Innovationszentrums

Gut zwei Jahre nach dem Spatenstich wurde am 12. April die offizielle Einweihung des neusten Gebäudes am Competence Park Friedrichshafen, dem Software-Innovationszentrum, gefeiert. Teilgenommen haben unter anderem Oberbürgermeister Andreas Brand, PRISMA Vorstand DI Bernhard Ölz und die doubleSlash GmbH, vertreten durch die Geschäftsführung und zahlreiche Mitarbeitende sowie rund 80 weitere Gäste. Nur wenige Meter vom alten Hauptstandort des Softwareunternehmens ist das doubleSlash Software Innovationszentrum (SIZ) entstanden. Auf ca. 5.000 Quadratmetern ist Platz für rund 300 Arbeitsplätze – inklusive eines großen Atriums im Zentrum des Gebäudes, sowie großzügigem Außenbereich und Dachterrasse für ein angenehmes Arbeits- und Wohlfühlklima. Weitere Informationen:

„Zuhause umsorgt“ Neues Pflege- und Betreuungsangebot im Bodenseekreis

Im Bodenseekreis – der gleichermaßen durch Wirtschaftsstärke und Lebensqualität besticht – ist die Pflege und Betreuung von Seniorinnen und Senioren auch künftig ein gesellschaftliches und wirtschaftliches Thema. Der bundesweit tätige Betreuungs- und Pflegedienstleister Home Instead ist seit dem 1. Februar mit einem eigenständigen Standort in Friedrichshafen vor Ort. Für Geschäftsführer Martin Matuschyk stehen nach vielen Jahren im Management eines großen Unternehmens jetzt Menschen im Fokus seiner täglichen Arbeit. Dies gilt auch für Fachkräfte, was insbesondere in der vom Fachkräftemangel geplagten Pflege relevant ist. Jede Betreuungskraft durchläuft bei Home Instead ein umfassendes, mehrstufiges Schulungsprogramm, wodurch auch ein Quereinstieg für pflegepassionierte Personen möglich ist. Weitere Informationen:

Start in die Jubiläums-Saison: 25 Jahre Erstflug Zeppelin NT

Der Wintereinbruch Anfang des Monats hatte den Start des Zeppelins zwar etwas verzögert, doch am 10. April konnte er schließlich abheben zu seinen ersten Passagierflügen in dieser Saison. Neben den Rundflügen am Bodensee, im Rheinland und über München, werden die beiden Luftschiffe auch wieder für die Werbepartner ZF und Goodyear in Deutschland und Europa im Einsatz sein. Unter anderem wird der Goodyear-Zeppelin über Rennsport-Events als fliegende Kameraplattform Live-Bilder fürs Fernsehen liefern – zum Beispiel über dem berühmten Langstreckenrennen in Le Mans sowie in Monza, Spa-Francorchamps und am Nürburgring. Doch nicht nur vielseitige Charter-Einsätze stehen 2022 im Kalender der beiden Luftschiffe, sondern auch das stolze Jubiläum „25 Jahre Erstflug Zeppelin NT“. Weitere Informationen:
Copyright Pressebild: Michael Häfner

wenglor startet Spendenaktion für Urmel-Kinderkrebshilfe

Der Tettnanger Sensorik- und Bildverarbeitungsspezialist wenglor hat den Urmel Kinderkrebshilfe e. V. mit einer Direktspende in Höhe von 5.000 € unterstützt. Mit dem Geld soll betroffenen Familien geholfen werden, krebskranken Kindern Wünsche zu erfüllen, ihren Alltag zu erleichtern oder notwendige Anschaffungen zu finanzieren. Darüberhinaus erhält Urmel im Rahmen einer Online-Aktion weitere Spendengelder – und zwar für jeden Follower auf den Social-Media-Accounts von Urmel und wenglor im nächsten halben Jahr. Aber nicht nur das Familienunternehmen wenglor spendet, auch die Mitarbeiter selbst und deren Familien können eine Patenschaft übernehmen und somit weitere Unterstützung leisten. Weitere Informationen:

WFB-Service

Unternehmerfrauen – Forever Young! Wie alt sind Sie wirklich?

Am 10. Mai um 18.00 Uhr haben Frauen im Handwerk sowie Unternehmerinnen die Möglichkeit, einen besonderen Vortrag zu erleben. Dr. Dr. Michael Despeghel wird bei einem Vortrag in Friedrichshafen mit den Teilnehmerinnen ihr jeweiliges biologisches Alter ermitteln, was vom Tatsächlichen durchaus abweichen kann. Das sogenannte biologische Alter zeigt, wie gut (oder schlecht) es um die persönliche Gesundheit steht. Ist es erhöht, kann das zur Folge haben, dass Risikofaktoren für verschiedene Krankheiten steigen. Zu dieser Veranstaltung laden die Unternehmerfrauen im Handwerk Arbeitskreis Friedrichshafen und die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis in Kooperation mit der BARMER Ersatzkasse Friedrichshafen ein. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 €. Weitere Informationen und Anmeldung: 

GründungsKompass Bodensee – Termine im Mai und Juni zu den Themen soziale Absicherung und Marketingplanung

Die beiden letzten Veranstaltungen der kostenfreien Seminarreihe GründungsKompass Bodensee finden im Mai und Juni statt. Am 12. Mai wird Herr Horst Kohler (R+V Allgemeine Versicherung) ab 17.00 Uhr online zum Thema Soziale Absicherung – Ausgleich zum Wegfall gesetzlicher Systeme referieren. Der Abschluss der Reihe wird am 30. Juni zum Thema Marketingplanung und Sichtbarkeit des Unternehmens in Hagnau stattfinden. Ab 18.00 Uhr setzt Herr Birger W. Hetzinger (Senioren der Wirtschaft) Impulse zur konkreten Umsetzung von Geschäftsideen und gibt Tipps zur Positionierung am Markt.
Teil 5 – Soziale Absicherung
12. Mai um 17.00 Uhr online
Weitere Informationen und Anmeldung:
Teil 6 – Marketingplanung
30. Juni um 18.00 Uhr in Hagnau
Weitere Informationen und Anmeldung:

Beratungstag Kontaktstelle Frau und Beruf

Ob Umorientierung wegen Corona oder Wiedereinstieg nach der Familienpause: Viele Frauen stellen sich Fragen zu Weiterbildungen oder zur Suche nach einer neuen Stelle. Um hier Unterstützung zu leisten, bietet die WFB in Kooperation mit der regionalen Kontaktstelle Frau und Beruf im ersten Halbjahr 2022 monatlich kostenfreie Informationsgespräche an. Bei einer angestrebten Existenzgründung kann die WFB die Beratung der Kontaktstelle durch Informationen zur Selbstständigkeit oder zu Fördermitteln ergänzen und vertiefen. Der nächste Beratungstag der Kontaktstelle für Frauen im Bodenseekreis mit jeweils ca. 1,5-stündigen Einzelterminen findet am 31. Mai von 9.00 bis 15.00 Uhr per Telefon oder Videokonferenz statt. Weitere Informationen und Anmeldung: Kontaktstelle Frau und Beruf (T: +49 751 35 906-63; am besten vormittags)

BodenseeAIRea-News

BodenseeAIRea bei der AERO in Friedrichshafenen

Vom 27. bis 30. April findet die Luftfahrtmesse AERO in der Messe Friedrichshafen statt. Das von der WFB geleitete Cluster BodenseeAIRea, in dem viele Luft- und Raumfahrtunternehmen der Region Mitglied sind, wird ebenfalls vertreten sein, um die regionale Luft- und Raumfahrtbranche zu repräsentieren. Am BodenseeAIRea-Stand im Foyer West (Stand Nr. FW-10) erfahren Sie, welche Innovationen in der Luftfahrt durch Mitgliedsunternehmen des Clusters vorangetrieben werden und warum die Bodenseeregion eine ganz besondere Luft- und Raumfahrtregion in Deutschland ist. Ebenso ist das Clustermitglied HENSOLDT Sensors GmbH als Mitausteller am Stand dabei. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit dem Aussteller auszutauschen und Neuheiten persönlich in Augenschein zu nehmen. Weitere Informationen zur AERO Friedrichshafen: 

Immoportal-News

Neuwertiges Ausstellungs- und Verkaufszentrum in Friedrichshafen

Zum Verkauf steht eine moderne Ausstellungs- und Verkaufshalle mit Büro und hochwertigem Außenbereich in Friedrichshafen. Auch eine Nutzung als Produktions- oder Lagerhalle ist denkbar. Das Grundstück umfasst 1200 m². Darauf entfallen 340 m² auf Büro- und Ausstellungsflächen, 719 m² auf den Außenbereich und 120 m² Grünflächen. Dieses neuwertige Objektwurde im Jahr 2016 errichtet. Es befindet sich gut erreichbar in einem Gewerbegebiet unmittelbar an der B31 in Friedrichshafen Ost. Die Immobilie ist nach Absprache verfügbar. Weitere Informationen: 

Neuigkeiten aus der Vierländerregion Bodensee – und darüber hinaus

Umfrage Bodensee 2040

Bereits im Jahr 2015 hat das interdisziplinäre Forschungsprojekt Bodensee 2030 im Rahmen einer gleichnamigen Umfrage Zukunftstrends für die Bodenseeregion erhoben. Sieben Jahre später beschäftigt sich nun der daraus entstandene wissenschaftliche Thinktank DenkRaumBodensee unter dem Motto Bodensee 2040 erneut mit den zukünftigen Herausforderungen für die Region. Im Mittelpunkt der Befragung stehen die vier Themenbereiche Raumentwicklung, Wirtschaftsentwicklung, Arbeitsmarkt und Tourismus. Zu jedem Bereich können Sie entsprechend Ihrer Expertise und Ihrem Interesse vertiefte Fragen beantworten. Eine Teilnahme an der Befragung ist bis zum einschließlich 15. Mai möglich. Die Ergebnisse werden diesen Sommer veröffentlicht und sind dann unter www.denkraumbodensee.org abrufbar. Weitere Informationen:

Aktion Stadtradeln im Bodenseekreis

Der Bodenseekreis beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der deutschlandweiten Aktion STADTRADELN. Ziel ist es, vom 18. Juni bis 8. Juli so viele Wege wie möglich mit dem Rad zurückzulegen, um so ein deutliches Zeichen für eine gelebte Radkultur und für den Klimaschutz zu setzen. Auch Unternehmen sind zum Mitmachen aufgerufen. So erhalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Anreiz, ihren Alltag wieder aktiver zu gestalten. Für Rückfragen steht Herr Stefan Haufs (T: +49 7541 2043013; bodenseekreis@stadtradeln.de) gerne zur Verfügung. Weitere Informationen: 

Förderungen

Förderprogramm Klimaschutz und Wertschöpfung durch Wasserstoff

Was wird gefördert: Pilotprojekte zur Erzeugung, Speicherung, zum Transport und zur Nutzung von grünem Wasserstoff aus erneuerbaren Energiequellen; Pilotprojekte zur Anwendung und Nutzung von grünem Wasserstoff in industriellen Anwendungen; (Weiter-)Entwicklung von noch nicht marktreifen Innovationen; Unterstützung von Innovationen beim Markteintritt
Wie wird gefördert: direkte Projektförderung als Anteilfinanzierung in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses; Unterscheidung der Zuwendungshöhe und Beihilfefähig je nach zutreffendem Förderbaustein (Förderbaustein 1: Forschungs- und Entwicklungsvorhaben nach Art. 25 AGVO; Förderbaustein 2: Investitionsvorhaben nach Art. 36 oder 41 AGVO)
Wer wird gefördert: marktrelevante und beihilfeberechtigte (gemäß Artikel 3 Allgemeine Gruppenfreistellungsverordnung) Unternehmen; Hochschulen, Universitäten, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen, Engineering-Dienstleister, Softwarefirmen, kommunale Betriebe – sofern diese in einem Projektverbund, vorzugsweise mit Unternehmen, auftreten
Voraussetzungen: Unternehmen hat Sitz oder Niederlassung in Baden-Württemberg; Fokus liegt auf Einzelvorhaben (Kleinkooperationen oder Verbundvorhaben sind möglich, Regelungen zur Gruppengröße und Lead-Partnern sind einzuhalten)
Weitere Informationen:

Wettbewerbe

CyberOne Hightech Award Baden-Württemberg 2022

Bis zum 27. Mai können sich innovative Start-ups aus allen Technologiebranchen mit Sitz in Baden-Württemberg für den CyberOne Hightech Award Baden-Württemberg 2022 bewerben. Dieser wird in den drei Kategorien Industrielle Technologien, Life Science & Health Care sowie IKT & Medien- und Kreativwirtschaft vergeben. Alle Teilnehmenden haben die Chance auf Geld- und Sachpreise im Wert von über 120.000 €. Der Wettbewerb bietet zudem eine ideale Marketing-Plattform, um auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen, direkt mit Entscheidern in Kontakt zu kommen und sich mit anderen Gründenden auszutauschen. Gefragt sind Konzepte mit ausgeprägtem Innovationsgrad, die das Potenzial haben, neue Standards zu setzen und Märkte zu revolutionieren. Teil dessen ist ein Geschäftskonzept in Form eines vollständigen Businessplans, der die Entwicklung und wirtschaftliche Machbarkeit einer Unternehmung aufzeigt. Weitere Informationen:

Web Summit Lissabon – Bewerbungsmöglichkeit für baden-württembergische Start-ups

Der Web Summit vom 1. bis 4. November ist eine jährliche Technologiekonferenz in Lissabon, die als größte Technologieveranstaltung der Welt gilt. CEOs, Fachexpertinnen und Fachexperten, Prominente und Politikerinnen und Politiker präsentieren neusten Entwicklungen in der Tech-Branche und diskutieren zukünftige Entwicklungen. Die Partner des Web Summit reichen von Fortune-500-Unternehmen bis hin zu Start-ups und repräsentieren alle Ebenen und Sektoren der globalen Hightech-Industrie. Baden-Württemberg International wird mit Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus wiederholt auf dem Web Summit in Lissabon präsent sein und baden-württembergischen Start-ups die Teilnahme ermöglichen. Die Präsentation ist Teil der Landeskampagne Start-up BW. Die Teilnahme-Slots sind begrenzt. Start-ups können sich bis zum 1. Juli für eine Teilnahme bewerben. Weitere Informationen:

Weitere Termine

Veranstaltungsreihe Unternehmensnachfolge im Ländlichen Raum
1. Halbjahr 2022 – Online und Präsenz
Weitere Infos

AERO Friedrichshafen
27.4-30.4 – Friedrichshafen
Weitere Infos

31. Innovation Night
5.5 – Hybrid-Veranstaltung (online und Friedrichshafen)
Weitere Infos

Unternehmerfrauen – Forever Young!
10.5 – Friedrichshafen
Weitere Infos

GründungsKompass Bodensee: Teil 5 – Soziale Absicherung – Ausgleich zum Wegfall gesetzlicher Systeme
12.5 – Online
Weitere Infos

Erfolgreich mein Unternehmen sanieren: So geht’s!
17.05 – Online
Weitere Infos

RITZ Knowledge & Network: Women‘s Voice in Tech – Stimm- und Sprechworkshop für Frauen
19.05 – Friedrichshafen
Weitere Infos

Finanzierungssprechtag
19.05 – Telefonisch
Weitere Infos

Business Impuls Bodensee: Im Rad der Geopolitik – wirtschaftliche Auswirkungen des Ukraine-Kriegs
30.5 – Friedrichshafen
Weitere Infos

Beratungstag Kontaktstelle Frau und Beruf
31.5 – Telefonisch oder Online
Weitere Infos   Kontaktstelle Frau und Beruf (T: +49 751 35 906-63; am besten vormittags)

Wo gibt es Geld für Weiterbildungen?
1.6 – Online
Weitere Infos

Bodensee Aerospace Meeting 2022
2.6 – St. Gallen
Weitere Infos

GründungsKompass Bodensee: Teil 6 – Marketingplanung und Sichtbarkeit des Unternehmens
30.6 – Hagnau
Weitere Infos

Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diesen hier kostenlos abbestellen (widerrufen). Auf der WFB-Webseite finden Sie weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten.

Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH
Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen - T: +49 7541 38588-0 - news@wf-bodenseekreis.de - WFB-Webseite
CEO: Benedikt Otte - Register: HRB 720454 Ulm - Tax ID: DE 251 234 158

Alle Beiträge sind mit Sorgfalt recherchiert. Dennoch können wir keine Haftung für die Richtigkeit der Inhalte übernehmen. Weiterhin ist die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
V.i.S.d.P.: Benedikt Otte (Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen) - Redaktion: Aline Reinhart