Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Wirtschaftsnachrichten
Bodenseekreis   01|2022


Sehr geehrte(r) Frau/Herr ,

„Es hängt von dir selber ab, ob du das neue Jahr als Bremse oder Motor benutzen willst.“
Henry Ford

Viel Freude beim Lesen wünscht
Ihr Team der WFB


Top-Themen

Kostenfreie Online-Veranstaltung über Ordnung am Arbeitsplatz

Selbstmanagement ist die wichtigste Basis am Arbeitsplatz, um effizient und zielgerichtet handeln zu können. Ohne eine transparente Ordnung wird es im Arbeitsalltag schnell stressig. Wie eine gute Strukturierung des Arbeitsplatzes helfen kann Zeit und Nerven zu sparen, zeigt der Impuls-Vortrag am Mittwoch, den 23. Februar 2022, von 17.00 bis 18.30 Uhr, online. Im Rahmen der WFB-Veranstaltungsreihe Business Impuls Bodensee referiert OrdnungsGuru Klaus Leml über folgende Themen: Arbeitsplatzausstattung, Methoden zur Strukturierung von Arbeitsabläufen, Priorisierung von Aufgaben, transparente Organisationsstruktur, Datensicherheit (analog und digital) u.v.m.
Weitere Informationen und Anmeldung:

Unternehmensnachrichten

doubleSlash aus Friedrichshafen steigert Umsatz 2021 auf rund 26,2 Mio. €

Das Softwareunternehmen doubleSlash blickt trotz Corona auf ein positives Geschäftsjahr 2021 zurück: Von dem rund 260-köpfigen Team wurde ein Umsatzplus von 5,5 % auf rund 26,2 Mio. € erwirtschaftet. Die Zeichen stehen bei doubleSlash auch in den kommenden Jahren auf organischem Wachstum. Hierfür wurde in Friedrichshafen ein eigenes Software Innovations Zentrum (SIZ) geschaffen, in dem künftig bis zu 300 Mitarbeitende moderne Arbeitsplätze finden, um die Software von Morgen entwickeln zu können. Das eigens für doubleSlash konzipierte Gebäude verspricht ein angenehmes Arbeits- und Wohlfühlklima. Weitere Informationen:

ACE aus Hagnau erhält Förderung für Wasserstoffprojekt

Im Rahmen des „Zukunftsprogramms Wasserstoff BW“ fördert das Umweltministerium 20 Projekte zu Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien mit rund 26 Millionen €. Die Unterenhmen im Land sollen damit ihre weltweite Führungsposition bei innovativen Technologien behaupten und ausbauen können. Das Unternehmen Advanced Composite Engineering GmbH aus Hagnau ist eines davon. Das Unternehmen ist Spezialist in der Realisierung von Leichtbaustrukturen aus Faserverbundwerkstoffen. ACE-Produkte kommen unter anderem im Bereich Automotive oder Luft- und Raumfahrt zum Einsatz. Im Fokus des Zukunftsprogramms Wasserstoff BW stehen Hersteller, Ausrüster, Zulieferer und Anwender und deren mit der Forschung entwickelte Projekte, die zur Anwendung gebracht werden sollen. Weitere Informationen:

WFB-Service

GründungsKompass Bodensee Teil 2 – Der Businessplan

Am 16. Februar um 17.00 Uhr findet der GründungsKompass Bodensee Teil 2 zum Thema „Der Businessplan – Stellen Sie Ihre Geschäftsidee auf ein solides Fundament“ als kostenfreies Online-Event statt. Wenn Sie Ihre Geschäftsidee umsetzen und sich den Traum vom eigenen Unternehmen erfüllen wollen, braucht es fundierte Antworten auf Ihre Fragen. In diesem Termin der WFB-Veranstaltungsreihe geht es um das Thema Businessplan. Dieser ist nicht nur eine wichtige Grundlage für Gespräche mit Kreditgebern oder möglichen Geschäftspartnerinnen und -partnern, sondern auch ein wichtiger Leitfaden und grundlegendes Arbeitsdokument für jede Gründerin und jeden Gründer. Weitere Informationen und kostenfreie Anmeldung:

Kontaktstelle Frau und Beruf und WFB intensivieren ihr kostenfreies Informationsangebot

Ob Umorientierung wegen Corona oder Wiedereinstieg nach der Familienpause: Viele Frauen stellen sich Fragen zu Weiterbildungen oder zur Suche nach einer neuen Stelle. Um hier Unterstützung zu leisten, intensiviert die WFB die Kooperation mit der regionalen Kontaktstelle Frau und Beruf. Im ersten Halbjahr 2022 werden nun monatlich kostenfreie Informationsgespräche angeboten. Bei einer angestrebten Existenzgründung kann die WFB die Beratung der Kontaktstelle durch Informationen zur Selbstständigkeit oder zu Fördermitteln ergänzen und vertiefen. Der nächste Beratungstag der Kontaktstelle für Frauen im Bodenseekreis mit jeweil 1,5-stündigen Einzelterminen findet am 21. Februar von 9.00 bis 15.00 Uhr per Telefon oder Videokonferenz statt. Weitere Informationen und Anmeldung: Kontaktstelle Frau und Beruf (T: +49 751 35 906-63; am besten vormittags)

Immoportal-News

Büroflächen in Friedrichshafen – Grün und im Zentrum

Das Bürohaus mit insgesamt sieben Einheiten, verteilt auf vier Etagen, befindet sich in sehr guter Lage in Friedrichshafen. Im Gebäude befindet sich unter anderem eine großzügige Küche mit Gemeinschaftsraum. Der zugehörige Garten kann von allen Mietern genutzt werden. Aktuell ist es möglich zwei Bürolächen in den Größeneinheiten 216 m² und 225 m² anzumieten. In den Etagen können auf Anfrage auch kleinere Einheiten angemietet werden. Zum Objekt gehören 22 Pkw-Stellplätze und 9 Garagen, welche optional dazu gemietet werden können. Die Büroflächen sind alle mit modernen Bürodeckenleuchten, EDV-Kabelanschlüssen und einem strapazierfähigen Teppichboden ausgestattet. Außerdem besteht die Möglichkeit, die sehr gut erhaltenen Büroeinbauschränke kostenfrei zu übernehmen. Weitere Informationen:

Neuigkeiten aus der Vierländerregion Bodensee – und darüber hinaus

Beteiligungsworkshops zum Förderprojekt LEADER Westlicher Bodensee

Die beiden Landkreise Konstanz und Bodenseekreis bewerben sich gemeinsam als Region Westlicher Bodensee mit einem regionalen Entwicklungskonzept um Fördermittel aus dem EU-Programm LEADER. Der Erfolg der Bewerbung wird von einem schlüssigen und zukunftsfähigen Regionalentwicklungskonzept abhängen, das Antworten darauf gibt, wie die ländliche Bodenseeregion mit ihren Stärken und Schwächen voran gebracht werden kann und in welche innovativen Projekte das Geld gut investiert wäre. Dieses wird nicht am Schreibtisch entwickelt, sondern soll in verschiedenen Beteiligungsformaten entstehen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind daher herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen. Die Online-Workshoptermine für die kommenden Wochen stehen bereits fest. Um eine Anmeldung wird gebeten. Weitere Informationen und Anmeldung: 

Bürgerkarten-Sonderfonds verdoppelt auch im neuen Jahr die Förderguthaben

Zahlreiche Geschäfte, Dienstleister und Förderprojekte in der Bodenseeregion profitieren vom lokalen Einkauf mit der Bürgerkarte. In teilnehmenden Geschäften können die Kunden selbst ein Förderprojekt auswählen, das vom Einzelhändler als Dankeschön für den lokalen Einkauf unterstützt wird. Gleichzeitig wird der lokale Einzelhandel gestärkt. Im vergangenen Jahr konnte die Bürgerkarte einige Erfolge verzeichnen: Die Förderung für die Vereine in der Region konnte weiterhin verdoppelt werden. Außerdem sind 14 neue Anbieter dazu gekommen und die Anzahl der Förderprojekte nimmt ebenfalls kontinuierlich zu (aktuell ca. 90 Förderprojekte). Im Bodenseekreis werden z. B. die Kinderstiftung Bodensee das Bündnis für Vielfalt, der Kinderschutzbund und der culturverein caserne unterstützt. Online kann man sich vorab über teilnehmende Geschäfte und Projekte informieren. Weitere Informationen:

Förderungen

ERP-Förderkredit für kleine und mittelgroße Unternehmen

Was wird gefördert: Es wird alles gefördert, was für die unternehmerische Tätigkeit notwendig ist, z. B. Investitionen in Anlagen, Gebäude oder Firmenfahrzeuge, aber auch Personal- und Marketingkosten. Zudem werden Aufwendungen im Rahmen der Unternehmensgründung,  -nachfolge und -beteiligung gefördert.
Wie wird gefördert: Mit einem Förderkredit bis zu 25 Mio. € und einer Laufzeit von bis zu 20 Jahren. Zudem besteht die Möglichkeit, dass die KfW 50 % des Bankenrisikos übernimmt, um einen leichteren Kreditzugang zu ermöglichen.
Wer wird gefördert: Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten sowie höchstens 50 Mio. € Jahresumsatz oder 43 Mio. € Bilanzsumme – einschließlich Einzelunternehmerinnen und -unternehmer, Freiberuflerinnen und Freiberufler, Gründerinnen und Gründer sowie Nachfolgerinnen und Nachfolger, auch im Nebenerwerb.
Weitere Informationen:

KfW-Förderkredit für den großen Mittelstand

Was wird gefördert: Es wird alles gefördert, was für die unternehmerische Tätigkeit notwendig ist, z.B. Investitionen in Anlagen, Gebäude oder Firmenfahrzeuge, aber auch Personal- und Marketingkosten. Zudem werden Aufwendungen im Rahmen der Unternehmensgründung,  -nachfolge und -beteiligung gefördert.
Wie wird gefördert: Mit einem Förderkredit bis zu 25 Mio. € und einer Laufzeit von bis zu 20 Jahren. Zudem besteht die Möglichkeit, dass die KfW 50 % des Bankenrisikos übernimmt, um einen leichteren Kreditzugang zu ermöglichen.
Wer wird gefördert: Große mittelständische Unternehmen mit mindestens 250 Beschäftigten sowie einem Jahresumsatz von über 50 und bis zu 500 Mio. € – einschließlich Nachfolgerinnen und Nachfolgern.
Weitere Informationen:


Wettbewerbe

Staatspreis Gestaltung Kunst Handwerk

Der Wettbewerb um die Staatspreise Gestaltung Kunst Handwerk wird vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, dem BdK Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg e.V. und jeweils einer baden-württembergischen Gastgeberstadt veranstaltet. Am Wettbewerb können sich selbstständig tätige Kunsthandwerkerinnen und  -handwerker mit Wohnsitz, Arbeitssitz oder dauerndem Aufenthalt in Baden-Württemberg beteiligen. Die Staatspreise sind mit 4.000 € dotiert, der Förderpreis für das junge Kunsthandwerk mit 3.000 €, der Handwerkspreis mit 1.500 € und der Publikumspreis der Gastgeberstadt Schwäbisch Gmünd mit 1.000 €. Bewerbungsschluss ist am 20. März 2022.
Weitere Informationen: 

Landespreis für junge Unternehmen

Baden-Württemberg ist das Land der Macherinnen und Macher. Hinter wirtschaftlichen Erfolgsgeschichten stehen Unternehmerinnen und Unternehmer, die mit Herz, Verstand und Tatkraft aus ihren Ideen innovative Produkte und Dienstleistungen entwickeln. Solche Vorbilder stellt der Landespreis für junge Unternehmen in den Vordergrund – und bei einem Festakt im Neuen Schloss in Stuttgart ins Rampenlicht. Für die ersten drei Plätze ist ein Gesamtpreisgeld von 90.000 € ausgelobt. Zusätzlich profitieren die Gewinner auch von der PR-Arbeit im Rahmen des Wettbewerbs. Teilnehmen können Unternehmen in Baden-Württemberg, die nach 2011 gegründet oder übernommen wurden und Bilanzzahlen für mindestens drei volle Bilanzjahre vorlegen können. Der Bewerbungsschluss ist der 21. Februar 2022. Weitere Informationen: 

Lea-Mittelstandspreis – Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg

Mit dem Lea-Mittelstandspreis werden kleine und mittlere Unterenhmen für ihr freiwilliges gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Denn mittels guter Beispiele soll gezeigt werden, wie auch bzw. vor allem in Krisenzeiten gemeinsam ein verlässliches Netz der Solidarität geknüpft und so die Gesellschaft gestärkt werden kann. Ausgelobt wird der Preis von Caritas, Diakonie und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus in Baden-Württemberg. Teilnehmen können kleine und mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Baden-Württemberg und mit maximal 500 Mitarbeitenden. Drei Kategorien werden bewertet, diese orientieren sich an der Unternehmensgröße (unter 20 Mitarbeitende, 20-149 Mitarbeitende, 150-500 Mitarbeitende). Bewerbungsschluss ist am 31. März 2022. Weitere Informationen: 

Weitere Termine

Elternabend – Karrierechancen duale Ausbildung
3.2 – Hofgarten Sigmaringen
Weitere Infos

Digitaler Finanzierungssprechtag
10.2 – Telefonisch
Weitere Infos

GründungsKompass: Der Businessplan – Stellen Sie Ihre Geschäftsidee auf ein solides Fundament
16.2 – Online
Weitere Infos

IFB-Sprechtag
17.2 – Telefonisch
Weitere Infos

Beratungstag Kontaktstelle Frau und Beruf
21.2 – Online/Telefonisch
Weitere Infos (telefonisch, vormittags)  +49 751 35 906-63

Business Impuls Bodensee: Ordnung am Arbeitsplatz
23.2 – Online
Weitere Infos

RKW-Sprechtag
24.2 – Telefonsich
Weitere Infos

Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diesen hier kostenlos abbestellen (widerrufen). Auf der WFB-Webseite finden Sie weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten.

Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH
Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen - T: +49 7541 38588-0 - news@wf-bodenseekreis.de - WFB-Webseite
CEO: Benedikt Otte - Register: HRB 720454 Ulm - Tax ID: DE 251 234 158

Alle Beiträge sind mit Sorgfalt recherchiert. Dennoch können wir keine Haftung für die Richtigkeit der Inhalte übernehmen. Weiterhin ist die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
V.i.S.d.P.: Benedikt Otte (Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen) - Redaktion: Aline Reinhart