Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Wirtschaftsnachrichten
Bodenseekreis   12|2021



Sehr geehrte(r) Frau/Herr ,

„Ein Blick in die Vergangenheit hat nur Sinn, wenn er der Zukunft dient“
Konrad Adenauer

Ein bewegtes Jahr liegt hinter uns. Und auch das Jahr 2022 wird seine Herausforderungen mit sich bringen. Welche, weiß vermutlich noch niemand. Doch mit Mut und Zuversicht wird sich alles meistern lassen, was die Zeit bringt. Das Unternehmertum in Deutschland hat dies bereits vielfach bewiesen.

Vertrauen. Erfolgreich. Vernetzen. So lautet unser Leitbild. Gerne haben wir Sie als Ihre Wirtschaftsförderung in dieser schwierigen Zeit begleitet und versucht, im Rahmen unserer Möglichkeiten einen Beitrag zu Ihrem Erfolg zu leisten. Auch in Zeiten, wo Abstand das Gebot der Stunde war, haben wir Menschen zusammengebracht, vernetzt. Für das uns so vielfach entgegengebrachte Vertrauen sind wir Ihnen dankbar. Denn Vertrauen ist die „Währung“, in der wir bezahlt werden. Mit Blick in die Zukunft freuen wir uns darauf, auch im neuen Jahr wieder an Ihrer Seite stehen zu dürfen.

Viel Freude beim Lesen unseres Newsletters, besinnliche Feiertage und ein gutes Jahr 2022 wünscht Ihnen
Ihr Team der WFB


Unternehmensnachrichten

Airbus „Waldsatellit“ erfolgreich entfaltet

Biomass, der „Waldsatellit“ der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), hat mit der erfolgreichen Entfaltung des Large Deployable Reflector einen wichtigen Meilenstein erreicht. Der Reflektor soll künftig P-Band-Daten (Frequenzdaten im Satellitenfunk) empfangen, die von den Wäldern der Erde reflektiert werden. Der P-Band-Radar wird von Airbus in Immenstaad hergestellt und ermöglicht es, dass der „Waldsatellit“ künftig außergewöhnlich genaue Karten der Biomasse der tropischen, gemäßigten und borealen Wälder sowie der Veränderungen des Biomasse-Bestands während der fünfjährigen Laufzeit der Mission liefert. Mit bodengestützten Messverfahren wären diese nicht machbar. In trockenen Gebieten der Erde wird das Radarsignal bis zum darunter liegenden Gestein vordringen und so die Kartierung der Gesteinsstruktur und die Suche nach unterirdischen Wasserreservoirs ermöglichen. Biomass soll im Jahr 2023 mit einer Vega-Trägerrakete von Französisch-Guayana aus starten. Weitere Informationen:

Strategische Expanion: IHSE aus Oberteuringen erwirbt kvm-tec

Das IT-Unternehmen IHSE aus Oberteuringen hat im Rahmen einer strategischen Expansion eine Mehrheitsbeteiligung an der Firma kvm-tec erworben. IHSE, ein weltweit führender Technologieanbieter für KVM-Lösungen (Keyboard, Video, Mouse), erweitert mit dem Kauf sein Produktportfolio sowie seine Kundenbasis. Die 2006 gegründete kvm-tec entwickelt und vertreibt flexible und hochsichere KVM-over-IP-Lösungen (Internet Protokoll), kurz KVMoIP, welche zur Verlängerung und Umschaltung von Computersignalen genutzt werden. Die KVM-Lösungen des IT-Security-Spezialisten IHSE werden insbesondere in sogenannten „Mission-Critical“ Anwendungen genutzt, wie etwa in der Flugsicherung. IHSE erschließt sich somit durch den Kauf von kvm-tec eine weltweite KVMoIP-Kundenbasis, die zukünftig vom internationalen IHSE-Vertriebsnetzt profitieren wird. Weitere Informationen:

Erfolg mit Innovation: J. Wagner gehört erneut zu den TOP 100

Der Beschichtungs-Spezialist J. Wagner aus Markdorf ist erneut beim Innovationswettbewerb Top 100 ausgezeichnet worden. Der bekannte Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar gratulierte der J. Wagner GmbH mit einem persönlichen Video. Ranga Yogeshwar begleitet als Mentor den zum 28. Mal ausgetragenen Innovationswettbewerb. In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren beeindruckte J. Wagner in der Größenklasse C (mehr als 200 Mitarbeiter) besonders in der Kategorie „Innovative Prozesse und Organisation“. Das Unternehmen zählt bereits zum zweiten Mal zu den Top-Innovatoren. Der Preis zeichnet digitale Vorzeigeprojekte aus dem deutschen Mittelstand aus und prämiert Unternehmen, die digitale Lösungen in ihrem Geschäft besonders konsequent und innovativ einsetzen oder neue Geschäftsmodelle entwickelt haben. Weitere Informationen und Video-Botschaft:

Chance für Gründungsinteressierte: Jacques´ Weindepot sucht Depotleitung in Friedrichshafen

Jacques‘ Wein-Depot ist ein seit 1974 bestehendes Unternehmen und hat sich zum führenden stationären Weinhändler in Deutschland entwickelt. In der Ailinger Straße in Friedrichshafen wird in Kürze ein neues Geschäft eröffnet. Hierfür sucht das Unternehmen nach einem Agenturpartner. Die Weindepots bieten Verkostungen sowie Verkaufsweine an. Die Depots selbst werden von Agenturpartnern geführt, welche die Ware auf Kommission verkaufen. Im Gegensatz zu einem Franchise-Modell müssen die Agenturpartner kaum Eigenkapital mitbringen, beispielsweise für Einrichtung und Equipment. Die Friedrichshafener Filiale ist bereits vollständig renoviert und eingerichtet. Wer gründungsinteressiert, kundenaffin und weinbegeistert ist, hat die Gelegenheit, sein eigenes Depot in Friedrichshafen zu eröffnen. Weitere Informationen:

WFB-Service

GründungsKompass Bodensee: Termine Januar und Februar 2022

Die sechsteilige Seminarreihe GründungsKompass Bodensee der WFB findet im 1. Halbjahr 2022 wieder statt. Gründungsinteressierte erhalten hiermit das kostenfreie Angebot, sich kompakt zu informieren und mit Expertinnen und Experten sowie weiteren Gründungsinteressierten auszutauschen. Bei der Teilnahme an mindestens vier Veranstaltungen der Seminarreihe erhalten die Teilnehmenden zudem einen Nachweis, den sie im Rahmen Ihrer Unternehmensgründung verwenden können. Die Termine können aber auch einzeln und unabhängig voneinander besucht werden.

Teil 1: Phasen einer Existenzgründung und Unternehmerpersönlichkeit
26.01.2022 ab 17.30 Uhr – Online
Weitere Informationen und Anmeldung: 

Teil 2: Der Businessplan – stellen Sie Ihre Geschäftsidee auf ein solides Fundament
16.02.2022 ab 17.00 Uhr – Online
Weitere Informationen und Anmeldung: 

Alle weiteren Termine der Seminarreihe GründungsKompass Bodensee 2022 finden Sie hier: 


BodenseeAIRea-News

Wollen Sie neue Kunden kennen lernen?
Gemeinschaftsstand auf der ILA 2022

Das Luft- und Raumfahrtcluster BodenseeAIRea wird vom 22. bis 24. Juni 2022 auf der Internationalen Luft- und Raumfahrt Ausstellung (ILA) in Berlin, der führenden Branchenmesse, vertreten sein. Sie haben die Möglichkeit, als Teil unseres Gemeinschaftsstands ebenfalls präsent zu sein. Die Messe ist nicht nur für Unternehmen der Luft- und Raumfahrtbranche interessant, sondern auch für all jene Firmen, die Kontakte zu der Branche suchen oder Produkte und Dienstleistungen anbieten, die für Zulieferer der Luft- und Raumfahrt von Interesse sein können. Wenn Sie neue Kunden gewinnen wollen und Interesse an einer Messepräsenz haben, kontaktieren Sie uns unverbindlich bis Mittwoch, 12. Januar 2022. Gerne lassen wir Ihnen ein Angebot zukommen. Ihre Fragen beantwortet Ihnen vorab Thomas Grossmann (Clustermanager BodenseeAIRea), T: +49 7541 38588-75; E: grossmann@wf-bodenseekreis.de. Weitere Informationen zum BodenseeAIRea-Cluster:

Immoportal-News

Hochwertige Büroflächen im Logistikzentrum Immenstaad

Techniker-Herzen schlagen hier höher. In Immenstaad stehen frei aufteilbare Büroflächen (von 35 bis 2000 m²) im bestehendem Bürotrakt des LZI (Logistikzentrum Immenstaad) zur Verfügung. Die Abtrennung kleinerer Flächen ist demnach ebenso möglich wie eine Einzelraumvermietung (Bürogemeinschaft). Das Objekt verfügt über hohe Sicherheitsvorgaben wie Zutrittskontrollanlagen oder Feueralarmsysteme sowie die ständige Betreuung durch einen umfassenden Facility-Managementvertrag. Im UG des Gebäudes befindet sich ein hervorragend gesichertes Rechenzentrum. Dienstleistungen aus dem Rechenzentrum können eventuell in Anspruch genommen werden. Dies ist besonders für jene Unternehmen interessant, für die IT-Security und die Frage nach Serverstandorten relevant ist. Die Immobilie liegt sehr verkehrsgünstig und verfügt über Parkplätze. Weitere Informationen:

Neuigkeiten aus der Vierländerregion Bodensee – und darüber hinaus

Bürgerkarte Bodensee-Oberschwaben

Die Bürgerkarte dockt an das Prinzip einer Kundenkarte an, kann aber noch viel mehr. Wird die Bürgerkarte beim Bezahlen bei den teilnehmenden Anbietern vorgezeigt, erhält das vom Kunden ausgewählte Förderprojekt eine Gutschrift in Höhe von 1,8 % des Rechnungsbetrags (ab 10 €). Weitere 0,2 % fließen in das regionale Bürgervermögen, über dessen Verwendung das Bürgerparlament entscheidet. Für die Einkaufenden fallen keine Mehrkosten an, denn die teilnehmenden Anbietern übernehmen die Gutschrift als Dankeschön für den regionalen Einkauf. Die Karte funktioniert anonym und erfordert keine persönlichen Daten. Regional Weihnachtseinkäufe erledigen und dabei nebenbei noch etwas Gutes tun – die Bürgerkarte Bodensee-Oberschwaben macht es Ihnen einfach. Weitere Informationen:

Förderungen

Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Was wird gefördert: Kauf und Installation von Ladestationen für Elektrofahrzeuge an Stellplätzen, die nicht öffentlich zugänglich sind. An den Stationen können Firmenfahrzeuge sowie Privatfahrzeuge der Beschäftigten aufgeladen werden.
Wie wird gefördert: Sie erhalten einen Zuschuss von bis zu 900 € pro Ladepunkt. Die Anzahl der Ladepunkte geben Sie im Antrag an. Die Gesamtkosten müssen mindestens 1.285,71 € betragen, sonst können Sie keinen Zuschuss erhalten. Die maximale Zuschuss­höhe beträgt 45.000 € je Standort.
Wer wird gefördert: Unternehmen, Einzelunternehmer, freiberuflich Tätige, kommunale Unternehmen, Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts, z. B. Kammern und Verbände sowie gemeinnützige Organisationen einschließlich Kirchen.
Weitere Informationen:

Firmenseminare der vhs Friedrichshafen

Was wird gefördert: Gefördert werden betriebliche Anpassungsfortbildungen, die dem Erwerb, dem Erhalt oder der Erweiterung von beruflichen Kenntnissen, Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kompetenzen dienen.
Wie wird gefördert: Gemeinsam mit interessierten Unternehmen ermittelt die vhs FN die Qualifizierungsbedarfe und setzt diese in passgenaue, praxisrelevante Bildungsangebote um. Der Zuschuss beträgt 50 % der förderfähigen Seminargebühren. Dies gilt für das gesamte Jahr 2022.
Wer wird gefördert: Die einzelbetrieblichen Weiterbildungen können ausschließlich von Unternehmen in Baden-Württemberg gebucht werden. Ausgenommen hiervon sind lediglich Bund, Länder, Stadt- und Landkreise, Städte und Gemeinden und deren Angestellte, Transfergesellschaften und ihre Beschäftigten.
Weitere Informationen: direkt bei Frau Babette Reitz (T: 07541/203 3408, E: reitz@vhs-fn.de)

Wettbewerbe

INNOspace Masters

Als Teil der INNOspace Initiative der Deutschen Raumfahrtagentur im DLR sucht der Innovationswettbewerb INNOspace Masters Weltveränderer mit neuen Ideen für die nächste Raumfahrtgeneration. Hier werden im Rahmen von „Challenges“ neue Ansätze für verschiedene Themenfelder gesucht. Immer mehr Entwicklungen aus der Raumfahrt werden in den Alltag übertragen. Der Wettbewerb fördert die Kommerzialisierung und Startinvestition von Geschäftsideen „spin-in“ (von raumfahrtfremden Sektoren in die Raumfahrt) und „spin-off“ (von der Raumfahrt in raumfahrtfremde Sektoren). Teilnehmen können Unternehmen (vor allem KMU), Universitäten und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie gründungsinteressierte Einzelpersonen oder Teams. Eine Registrierung ist bis zum 4. Februar 2022 möglich. Weitere Informationen:

Weitere Termine

GründungsKompass Bodensee: (1) Phasen einer Existenzgründung und Anforderungen an die Unternehmerpersönlichkeit
26.01 – Online
Weitere Infos

Existenzgründung im Nebenerwerb
26.01 – Online
Weitere Infos

Elternabend – Karrierechancen duale Ausbildung
03.02 – Sigmaringen
Weitere Infos

GründungsKompass Bodensee: (2) Der Businessplan – stellen Sie Ihre Geschäftsidee auf ein solides Fundament
16.02 – Online
Weitere Infos

Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diesen hier kostenlos abbestellen (widerrufen). Auf der WFB-Webseite finden Sie weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten.

Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH
Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen - T: +49 7541 38588-0 - news@wf-bodenseekreis.de - WFB-Webseite
CEO: Benedikt Otte - Register: HRB 720454 Ulm - Tax ID: DE 251 234 158

Alle Beiträge sind mit Sorgfalt recherchiert. Dennoch können wir keine Haftung für die Richtigkeit der Inhalte übernehmen. Weiterhin ist die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
V.i.S.d.P.: Benedikt Otte (Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen) - Redaktion: Aline Reinhart