Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Wirtschaftsnachrichten
Bodenseekreis   04|2021


Sehr geehrte(r) Frau/Herr ,

„Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.“
Aristoteles

Viel Freude beim Lesen wünscht
Ihr Team der WFB


Top-Themen

wissen was geht! – Schüler können sich ab jetzt registrieren

Auch in diesem Jahr organisiert die WFB die erfolgreiche Berufswahlaktion wissen was geht!. In den Sommerferien haben Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren wieder die Möglichkeit, Firmen aller Branchen und Größe sowie Kommunalverwaltungen und Behörden aus dem Bodenseekreis zu besuchen. Die angebotenen Besichtigungstermine stehen fest und können online eingesehen werden. Ab sofort ist es auch möglich, dass sich Jugendliche mit einem Account registrieren und Termine auf eine Merkliste setzten. Ab dem 1. Juli können die Besichtigungstermine gebucht werden. Bei Fragen steht Ihnen Frau Ina Ritter (T: 07541 38588-50; ritter@wf-bodenseekreis.de) gerne zur Verfügung. Weitere Informationen:

Unternehmensnachrichten

IWT in Friedrichshafen bietet ROS-Training an

Die IWT Wirtschaft und Technik, ein Partner der DHBW Ravensburg am Technikcampus Fallenbrunnen, bietet im Juni erneut die fünftägige ROS-Academy an. ROS (Robot Operating System) ist ein Open Source Betriebssystem für Roboter. Eine für die Bodenseeregion entscheidende Rolle spielt der Einsatz von ROS im Bereich des autonomen und vernetzten Fahrens. Die Nutzung von ROS wird sich in den kommenden Jahren durch die vermehrte Nutzung von Robotern in der Industrie erhöhen. Je nach aktueller Lage findet das jeweils ganztägige Training vor Ort in kleinen Gruppen oder online statt. Weitere Informationen und Anmeldung:

„Leben am Bodensee“ – Sparkasse Bodensee geht mit neuer Marke online

Seit über 30 Jahren ist die Sparkasse Bodensee in der Immobilienvermittlung am Bodensee aktiv, jetzt mit ihrer neuen Marke „Leben am Bodensee“. Dieses Projekt unterstützt Menschen auf Immobiliensuche darin, einen Traum zu realisieren: Leben in einer der schönsten Regionen Deutschlands. Dies hilft auch Fachkräften, die sich für die attraktiven Arbeitgeber im Bodenseekreis interessieren, jedoch noch einen Überblick über den regionalen Immobilienmarkt benötigen. Mit einem Online-ImmoGuide erhalten Interessierte ihren digitalen Projektmanager, der ihnen zeitsparend und denkbar einfach dabei hilft, ihr Immobilienprojekt umzusetzen. Er zeigt alle notwendigen Schritte des Projekts auf und beantwortet alle relevanten Fragen per Rechner, Checklisten und Ratgeberartikel. Die Nutzung von Plattform und ImmoGuide ist kostenlos. Weitere Informationen:

Studentische Start-ups der Zeppelin Universität mit Innovationspreis ausgezeichnet

Mit „NIDISI“ und „Organifarms“ sind zwei studentische Start-ups der Zeppelin Universität (ZU) in Friedrichshafen mit dem mit jeweils 5.000 € dotierten ifok.innovationspreis „Wandel gestalten“ ausgezeichnet worden. Anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums der ifok GmbH hatte die Kommunikations- und Strategieberatung für Beteiligung den Wettbewerb bundesweit ausgelobt. Der Wettbewerb richtete sich an junge Menschen, die mit ihren Ideen aktuelle Herausforderungen aufgreifen und klare Lösungsansätze bieten. Die gewürdigten Projekte stehen für kluge Lösungen für den Klima- und Umweltschutz im Straßenbau und für die Digitalisierung in der Landwirtschaft. Weitere Informationen:

Firma Zwisler aus Tettnang feiert 100 Jahre Erfolg am Bau

Das Bauunternehmen Zwisler aus Tettnang feierte im April sein 100-jähriges Jubiläum! Am 4. April 1921 hat Josef Zwisler die Firma Zwisler als Fuhrunternehmen gegründet. Drei Generationen später ist das Familienunternehmen zu einem breit diversifizierten Bau- und Dienstleistungsunternehmen gewachsen und darf nun seinen 100. Geburtstag feiern. Zu diesem Anlass hat das Unternehmen ein kurzes Video erstellt, das Einblicke in die Besonderheiten, Werte und die weitere Zukunft der Firma gewährt. Wir von der WFB gratulieren herzlich und wünschen viel Erfolg für die kommenden 100 Jahre. Weitere Informationen und Video:

WFB-Service

GründungsKompass Bodensee: Zwei Veranstaltungen im Mai

Im Mai finden zwei Seminare aus unserer Reihe GründungsKompass Bodensee statt. Dieses Veranstaltungsformat gibt Gründungsinteressierten Orientierung auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Referenten geben auch Tipps und Tricks aus Theorie und Praxis. Im Austausch mit Experten und Teilnehmern können eigene Ideen weiterentwickelt und Fragen geklärt werden. Am Mittwoch, den 5. Mai ab 17.00 Uhr geht es um das Thema Soziale Absicherung: Ausgleich zum Wegfall gesetzlicher Systeme. Am Dienstag, den 18. Mai ab 17.00 Uhr erhalten Sie Informationen zur Marketingplanung und Sichtbarkeit des Unternehmens. Beide Termine finden online statt, die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldung Seminar Soziale Absicherung: Ausgleich zum Wegfall gesetzlicher Systeme:

Anmeldung Seminar Marketingplanung und Sichtbarkeit des Unternehmens:

Women change IT Teil 2: Digital Woman – wie berufliche Wege und Vernetzung in der IT gelingen

Im IT-Bereich sind Fachkräfte nach wie vor gesucht, gleichzeitig sind Frauen meist unterrepräsentiert. Und sind qualifizierte Mitarbeitende gefunden, verlassen sie dieses Berufsfeld oft wieder. Die kostenfreie und interaktive Vortragsreihe „Women change IT“ befasst sich mit den Hintergründen und zeigt Lösungsansätze auf. Referentin Maren Heltsche zeigt durch den eigenen beruflichen Werdegang auf, wie Wege Stück für Stück in die IT gegangen werden können, welche Chancen in der Softwareentwicklung liegen und wie die Auseinandersetzung mit den Technologien neue berufliche Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Das Online Event findet am Dienstag, den 4. Mai ab 18.00 Uhr statt. Weitere Informationen und Anmeldung:

Immoportal-News

Gewerbegrundstück in Neukirch steht zum Verkauf

In der idyllischen Gemeinde Neukirch, östlich von Tettnang, steht derzeit ein Gewerbegrundstück zum Verkauf. Die noch unbebaute Fläche liegt am Ortsrand und ist bereits mit einem Wendehammer erschlossen. Das ca. 3.300 m² große Grundstück wird von der Gemeinde Neukirch direkt angeboten. Auf dem Immoportal Bodensee finden Sie alle Informationen zu diesem Grundstück und zum Standort Neukirch. Das Portal bietet darüber hinaus einen Überblick über freie Gewerbeflächen und -immobilien in der Region. Weitere Informationen:

Karriere im Süden

Kostenfreies Karriereportal für Arbeitgeber im Bodenseekreis

Über 100 Unternehmen aus der Region Bodensee-Oberschwaben-Allgäu haben sich seit dem Relaunch des Karriereportals im Februar bereits auf Karriere im Süden registriert. Unternehmen können sich dort im Branchenverzeichnis eintragen und offene Stellen posten – völlig kostenfrei! Das erhöht den Bekanntheitsgrad und macht potenzielle Mitarbeitende auf die Region, das Unternehmen und freie Positionen aufmerksam. Denn Ziel ist es, Fachkräfte für die Region zu gewinnen. Hierzu betreibt Karriere im Süden ein Karriereportal, präsentiert die Region medial sowie auf Hochschulmessen und organisiert Studierendenexkursionen an den Bodensee. Die Fachkräfteinitiative wird von den regionalen Wirtschaftsförderungen betrieben und bietet diesen Service für Unternehmen in den Landkreisen Ravensburg, Konstanz, Lindau und im Bodenseekreis an. Weitere Informationen:

Neuigkeiten aus der Vierländerregion Bodensee – und darüber hinaus

RegioWIN-Projekt „SUITable“ geht in die nächste Runde

Am 14. April wurde die unter Mitwirkung von rund 60 Institutionen, darunter die WFB, entwickelte Innovationsstrategie für die Bodenseeregion durch Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut prämiert. Damit kann auch das Projekt „SUITable“ einen Antrag auf Förderung durch EU und Land stellen. In diesem Projekt soll eine maschinell lernende Plattform für Transformations-Management und Innovationsunterstützung entwickelt werden. Diese soll in Form verschiedener Online-Tools überblickgebende Informationen zu Transformationsprozessen in ähnlicher Tiefe und Individualisierung zur Verfügung stellen, wie man sie bisher in der persönlichen Erstberatung beispielsweise durch Wirtschaftsförderer oder Kammern erhält. Weitere Informationen:

Social Media-Leitfaden für den Einzelhandel

Durch die Etablierung Sozialer Netzwerke im Alltag ergeben sich für den Handel neue Kontaktpunkte, um Konsumenten über digitale Wege zu erreichen und sichtbar zu sein. Klassische Elemente des stationären Einkaufs wie Stöbern, Informieren und Kaufen finden heute schon vielfach in sozialen Netzwerken statt und treffen den Nerv vieler Konsumenten. Die große Chance in der Nutzung von Social Media – gerade für stationäre Händler – liegt also darin, Social Media als digitales Schaufenster zu nutzen und so neue Kaufimpulse anzustoßen. Hierzu hat das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel einen übersichtlichen Leitfaden entwickelt, der als PDF kostenfrei online abrufbar ist. Weitere Informationen:

BODENSEE SUMMIT digital

Das virtuelle BODENSEE SUMMIT findet digital am 12. Mai 2021 statt. Bei spannenden Impulsen aus der Praxis und Wissenschaft, praxisnahen Workshop-Sessions sowie inspirierenden Startup-Pitches werden neuestes Wissen aus der Praxis und Wissenschaft rund um die digitale Transformation vermittelt. Die Themen reichen von Data Science über Strategien, sich gegenüber zukünftigen Krisen resilienter aufzustellen, bis hin zum Kulturwandel und ethischen Fragestellungen. Dank der neuen Event-Plattform kann wie gewohnt weiter genetworkt werden. Nach der Anmeldung können auch die Profile anderer Teilnehmer eingesehen werden. So kann man auf dem Marktplatz nach Kooperationsmöglichkeiten stöbern und sich zu Meetings verabreden. Weitere Informationen und Anmeldung:

Förderungen

Verbesserungen der Überbrückungshilfe III – Eigenkapitalzuschuss und fiktiver Unternehmerlohn

Die Überbrückungshilfe III wurde im Zuge der Ministerpräsidentenkonferenz weiter verfeinert und verbessert. Eine wesentliche Veränderung ist der Eigenkapitalzuschuss und die Wiederaufnahme des fiktiven Unternehmerlohns in Baden-Württemberg.
Was wird gefördert:
Besonders von der Corona-Pandemie betroffenen Unternehmen soll durch einen Eigenkapitalzuschuss geholfen werden, die Liquidität zu sichern. Unternehmer selbst sollen durch den fiktiven Unternehmerlohn unterstützt werden.
Wie wird gefördert: Der Eigenkapitalzuschuss wird zusätzlich zur regulären Förderung der Überbrückungshilfe III gewährt. Er beträgt bis zu 40 % des Betrags, den ein Unternehmen für die förderfähigen Fixkosten erstattet bekommt. Er ist gestaffelt und steigt an, je länger Unternehmen einen Umsatzeinbruch von mindestens 50 % erlitten haben. Der fiktive Unternehmerlohn wir nach Antragsbewilligung pauschal monatlich ausgezahlt.
Wer wird gefördert: Den Eigenkapitalzuschuss erhalten alle Unternehmen, die in mindestens drei Monaten seit November 2020 einen Umsatzeinbruch von jeweils mehr als 50 % erlitten haben. Der fiktive Unternehmerlohn steht allen Unternehmern zur Verfügung, die die Kriterien für die Auszahlung der Überbrückungshilfe III erfüllen.
Zuschusshöhe: Der Eigenkapitalzuschuss beträgt im dritten Monat des Umsatzeinbruchs 25 %. Im vierten Monat mit einem Umsatzeinbruch von mindestens 50 % erhöht sich der Zuschlag auf 35 %. Bei fünf oder mehr Monaten erhöht er sich noch einmal auf 40 % pro Monat. Der fiktive Unternehmerlohn beträgt bis zu 1.000 € monatlich.
Weitere Informationen zum Eigenkapitalzuschuss:
Weitere Informationen zum fiktiven Unternehmerlohn (Beantragung voraussichtlich ab Mai möglich):
Weitere Informationen zum Gesamtpaket Überbrückungshilfe III:

Intensivberatung Zukunft Handel 2030

Was wird gefördert: Intensivberatungen, um sich fit für die Zukunft und die digitale Transformation zu machen, sich strategisch und wettbewerbsfähig zu positionieren und die klassische Geschäftstätigkeit mit dem Onlinehandel zu kombinieren
Wie wird gefördert: Als Anteilsfinanzierung in Form eines Zuschusses (Projektförderung). Der Zuschuss beträgt 60 % der förderfähigen Ausgaben. Des Weiteren sind Honorare für freiberufliche Berater bis zu einem Tagessatz von 800 € zuschussfähig.
Wer wird gefördert: KMUs des stationären Einzelhandels
Voraussetzungen: Die Beratung muss durch juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts sowie (teil)rechtsfähige Personengesellschaften mit Sitz, Niederlassung oder Betriebsstätte in Baden-Württemberg erfolgen. Darunter fallen z. B. Beratungsorganisationen der Verbände und Beratungsunternehmen. Antragsfrist ist der 19. Mai 2021.
Weitere Informationen:

Wettbewerbe

KI-Innovationswettbewerb Baden-Württemberg

Der KI-Innovationswettbewerb Baden-Württemberg startet in diesem Jahr in seine dritte Runde. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau stellt hierzu rund 8 Mio. € zur Verfügung. Ziel ist es, mit Hilfe des Wettbewerbs Innovationen im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) und eine schnellere Erreichung der Marktreife zu ermöglichen. Der Fokus soll dabei vor allem auf den kleinen Unternehmen liegen, um deren internationale Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Einreichungsfrist für die Förderanträge ist Montag, der 10. Mai 2021. Antragsteller können Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten und mit einem Vorjahresumsatz bzw. einer Jahresbilanz von max. 10 Mio. € sein (als Konsortialpartner sind auch mittlere Unternehmen zugelassen). Weitere Informationen:

Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU)

Mit dem Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) zeichnet das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit alle zwei Jahre Ideen aus, die im Bereich Klima- und Umweltschutz neue Wege aufzeigen. In sieben Kategorien werden innovative Technologien, Techniken, Verfahren, Prozesse, Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle für den Klima- und Umweltschutz ausgezeichnet. Mit dem IKU würdigen die Veranstalter das Engagement von Wirtschaft und Forschung für Klima- und Umweltschutz. Die Bewerbungsphase des IKU 2022 ist gestartet und endet am 21. Juni 2021. Die Gewinner jeder Kategorie erhalten einen mit 25.000 € dotierten Innovationspreis für Klima und Umwelt. Auf einer festlichen Veranstaltung in Berlin werden die Projekte prämiert und der Öffentlichkeit vorgestellt. Ausgezeichnete Unternehmen können am europäischen Wettbewerb „European Business Awards for the Environment“ teilnehmen. Weitere Informationen:

Weitere Termine

Bürokratie: Das belastet Unternehmen
4. Mai – 9.00 Uhr – online
Weitere Infos

„Wir können alles - sogar ausländische Fachkräfte integrieren“ Culture fit – Diverses Team im Unternehmen
4. Mai – 9.30 Uhr – online
Weitere Infos

Women change IT Teil 2: Digital Woman – wie berufliche Wege und Vernetzung in der IT gelingen
4. Mai – 18.00 Uhr – online
Weitere Infos

GründungsKompass Bodensee 4: Soziale Absicherung: Ausgleich zum Wegfall gesetzlicher Systeme
5. Mai – 17.00 Uhr – online
Weitere Infos

Grundlagen-Workshop zur Existenzgründung
6. Mai – 9.00 Uhr – online
Weitere Infos

Ausbilderforum
6. Mai – 15.00 Uhr – online
Weitere Infos

BODENSEE SUMMIT digital
12. Mai – 11.30 Uhr – online
Weitere Infos

GründungsKompass Bodensee 5: Marketingplanung und Sichtbarkeit des Unternehmens
18. Mai – 17.00 Uhr – online
Weitere Infos

Digitaler Finanzierungssprechtag
20. Mai – telefonisch
Weitere Infos

Wo gibt es Geld für Weiterbildungen?
20. Mai – 15.30 Uhr – online
Weitere Infos

Suchmaschinenoptimierung und Grundlagen von Google Ads
21. Mai – 13.00 Uhr – online
Weitere Infos
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH
Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen - T: +49 7541 38588-0 - news@wf-bodenseekreis.de - WFB-Webseite
CEO: Benedikt Otte - Register: HRB 720454 Ulm - Tax ID: DE 251 234 158

Alle Beiträge sind mit Sorgfalt recherchiert. Dennoch können wir keine Haftung für die Richtigkeit der Inhalte übernehmen. Weiterhin ist die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
V.i.S.d.P.: Benedikt Otte (Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen) - Redaktion: Aline Reinhart