Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Wirtschaftsnachrichten
Bodenseekreis   02|2021


Sehr geehrte(r) Frau/Herr ,

„Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist.“
Dalai Lama

Viel Freude beim Lesen wünscht
Ihr Team der WFB


Top-Themen

Neues WFB Veranstaltungsformat – GründungsKompass Bodensee

GründungsKompass Bodensee ist eine sechsteilige Seminarreihe der WFB. Sie gibt Orientierung auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Gründe für eine Existenzgründung sind vielfältig und die Schritte zum Erfolg sehr individuell. Im Zeitraum vom 3. März bis 10. Juni 2021 können sich Interessierte über alle wichtigen Themen rund um Gründung, Business Plan, Finanzierung, Absicherung der Existenz, Marketing und Vertrieb informieren. Experten namhafter Institutionen und erfolgreiche Gründer werden referieren und über ihre Erfahrungen berichten. Teilnehmende erhalten beim Besuch von mindestens vier Terminen eine Bescheinigung. Es können jedoch auch einzelne Veranstaltungen gebucht werden. Weitere Informationen zu den Einzelterminen und Anmeldung:

Relaunch der Fachkräfteinitiative Karriere im Süden

Karriere im Süden, die regionale Fachkräfteinitiative, startete mit einer neuen Webseite und neuem Design ins Jahr 2021. Ziel ist es, Fachkräfte für die Region zu gewinnen. Hierzu betreibt Karriere im Süden ein Karriereportal, präsentiert die Region auf Hochschulmessen und organisiert Studierendenexkursionen an den Bodensee. Unternehmen in den Landkreisen Ravensburg, Konstanz, Lindau und im Bodenseekreis können sich ab sofort kostenfrei registrieren, um im Online-Branchenverzeichnis aufgenommen zu werden. Vakante Stellen können so ebenfalls veröffentlicht werden. Weitere Informationen:

Unternehmensnachrichten

ZF Friedrichshafen erhält Großauftrag aus den USA

Für das 8-Gang-Automatgetriebe PowerLine hat die ZF Friedrichshafen von Fahrzeugherstellern in Nordamerika mehrere Großaufträge erhalten, darunter der größte Einzelauftrag im Nutzfahrzeugsegment in der Unternehmensgeschichte von ZF. PowerLine eignet sich für die Nutzfahrzeugsegmente der mittelschweren Lkw bis 26 Tonnen Gewicht und Busse sowie für die besonders in den USA beliebten Pick-ups. Ebenfalls möglich ist künftig auch eine Elektrifizierung des Getriebes als Mild- oder Plug-in-Hybrid. Dank seiner technischen Konzeption kann das PowerLine-Getriebe den Kraftstoffverbrauch um bis zu zehn Prozent senken. Weltweiter Produktionsstart für PowerLine war im Oktober 2020 in Friedrichshafen, dem Sitz der ZF-Division Nutzfahrzeugtechnik. Hier wurde das Getriebe auch entwickelt. Weitere Informationen:

H&H Gerätebau aus Langenargen entwickelt Raumluft-Filtersystem

Die H&H Gerätebau GmbH aus Langenargen vertreibt Kältesysteme und klimatechnische Anlagen. Nun ist das Unternehmen ein spannendes Beispiel dafür, wie Betriebe durch ihr Know-how Lösungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beitragen können. H&H Gerätebau vertreibt seit Anfang des Jahres ein Filtersystem, das virentragende Aerosolpartikel aus der Raumluft entfernen kann. Die Geräte saugen Luft aus dem Raum in ein UV-C Filtersystem ein, trennen grobe Staubpartikel von den Aerosolen und führen diese dann an UV-C Lampen vorbei. Die UV-C Strahlen töten die Krankheitserreger. Die gereinigte Luft wird wieder in den Raum abgegeben. Weitere Informationen:

Airbus entwickelt Weltraumbeschichtung zum Schutz von Satelliten

Airbus am Standort Immenstaad und das Advanced Technology Institute der University of Surrey in Großbritannien haben eine bahnbrechende Nano-Barriere entwickelt, die Satelliten in der erdnahen Umlaufbahn vor ultravioletter Strahlung und atomarem Sauerstoff schützt. Die Nano-Barriere ermöglicht eine großflächige Beschichtung von Satelliten und optischen Spiegeln. Damit entfällt die Notwendigkeit, Instrumente mit einer mehrlagigen Isolierung zu umhüllen, was wiederum Möglichkeiten zur Steigerung der Satellitenleistung eröffnet. Die Teams von Airbus und dem Surrey's Advanced Technology Institute arbeiten nun an der nächsten Stufe: Durch die Industrialisierung der Beschichtung sollen zeitnah Satelliten mit diesem Verfahren behandelt werden, die bereits ab 2022 im niedrigen Erdorbit fliegen werden. Weitere Informationen:

WFB-Service

GründungsKompass Bodensee – Online-Termine im März

Im März beginnt die sechsteilige Seminarreihe GründungsKompass Bodensee. Im Online-Teil 1 am 3. März von 17.00 bis 18.30 Uhr geht es um die Phasen einer Existenzgründung und Anforderungen an die Unternehmerpersönlichkeit. Hier informiert Manuel Sitta, Gründungsbetreuer der WFB, über die Stationen, die auf dem Weg in die Gründung durchlaufen werden. Mark Kugel von der yuri GmbH aus Meckenbeuren berichtet darüber, welche Einstellung als Unternehmer gefordert ist und wie man seine Mitarbeiter sowie sich selbst erfolgreich organisiert. Im Online-Teil 2 mit dem Titel Businessplan – Stellen Sie Ihre Geschäftsidee auf ein solides Fundament am 23. März 17.00 bis 18.30 Uhr ist Jürgen Kuhn, Existenzgründungsberater der IHK Bodensee-Oberschwaben, zu Gast und geht detailliert auf die Erstellung eines Business Plans ein. Die Teilnahme an den Online-Seminaren ist kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldung:

Green Deal – Auswirkungen und Chancen für Unternehmen

Der „Green Deal“ der EU, die Klimaschutzanstrengungen von Bund und Land sowie die damit verbunden Ziel sind nur durch gemeinsames Handeln erreichbar. Auch Gewerbe und Industrie müssen ihren Anteil erbringen. In den letzten 2 Jahren wurden verschiedene Gesetze und Reduktionsziele erarbeitet, welche bis 2030 / 2040 und 2050 erreicht werden sollen. Sind Sie davon betroffen? Wie können Sie davon profitieren? In unserer Onlineveranstaltung informieren wir Sie nicht nur über die Ziele und Auswirkungen der Energie- und Klimapolitik, sondern auch über die damit verbundenen, deutlich verbesserten Fördermöglichkeiten. Unsere Referenten, Herrn Kesenheimer, Referent für Umwelt und Energie IHK Bodensee-Oberschwaben und Herrn Maucher, Kompetenzstelle für Energieeffizienz Bodensee-Oberschwaben (KEFF), zeigen Ihnen auch anhand von regionalen Praxisbeispielen Wege und Chancen, wie Sie vom „Green Deal“ profitieren können. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme: Dienstag: 30. März 2021, 16.00 Uhr.  Weitere Informationen und Anmeldung:

BodenseeAIRea-News

Digitaler BAM-Auftakt 2021

Das Bodensee Aerospace Meeting (BAM) ist ein jährlich stattfindendes Netzwerk-Treffen der Luft- und Raumfahrtbranche in der Vierländerregion Bodensee. Das regionale Luftfahrtcluster BodenseeAIRea organisiert die Veranstaltung gemeinsam mit seinen Partnern. In diesem Jahr findet am 16. März von 10.00 bis 12.00 Uhr ein digitales BAM statt. Das Thema lautet: „Stopover - Ausblick für die Luftfahrt im ersten Jahr nach dem Corona-Schock“. In einer spannenden Key-Note werden aktuelle Studienergebnisse der Branche vorgestellt und in einer anschließenden Podiumsdiskussion die Erwartungen und das Transformationsgeschehen der Luft- und Raumfahrtindustrie genauer beleuchten. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldung:

Neues BodenseeAIRea-Mitglied: HENSOLDT aus Immenstaad

HENSOLDT ist ein Pionier der Technologie und Innovation im Bereich der Verteidigungs- und Sicherheitselektronik. Als deutscher Champion mit strategischen Führungspositionen auf dem Gebiet von Sensorlösungen für Verteidigungs- und Zivilanwendungen entwickelt HENSOLDT neue Produkte zur Bekämpfung vielfältiger Bedrohungen. Am Standort Immenstaad, begründet in der Vorgängerfirma Dornier, befindet sich das Avionik-Kompetenzzentrum. Hier werden zertifizierte Avionik-Systeme bis hin zu komplexen integrierten Missionsmanagementsystemen entwickelt und hergestellt. Das Unternehmen ist nun BodenseeAIRea- Mitglied geworden. Wir freuen uns, HENSOLDT im Luft- und Raumfahrtcluster begrüßen zu dürfen sowie auf die spannende Zusammenarbeit. Weitere Informationen:

Immoportal-News

Erfolgreich Gründen in der Bodensee Business Base Immenstaad

Das Areal des Technologieparks Bodensee Business Base Immenstaad liegt in unmittelbarer Nähe zum Bodensee und umfasst eine Grundfläche von ca. 160.000 m². Das Gelände verfügt über drei Hallen mit 17.700 m² Produktions- und Lagerfläche sowie zwei reinen Bürogebäuden mit insgesamt 18.000 m² Mietfläche. Mehr als 900 Parkplätze stehen für Nutzer und Besucher auf dem Gelände zur Verfügung. Bekannte Produktions- und Logistikunternehmen sind bereits angesiedelt. Auch für Dienstleistungs- und Handelsbetriebe mit großem Bürobedarf bieten sich ideale Voraussetzungen. Derzeit sind in der Bodensee Business Base Büro- und Hallenflächen zu vermieten. Weitere Informationen:

Neuigkeiten aus der Vierländerregion Bodensee – und darüber hinaus

ALFRIED – Zukunftsweisendes Mobilitätsprojekt am Testfeld Friedrichshafen

Mit über 11 Millionen Euro wird das Projekt „ALFRIED“ seit Anfang Januar 2021 durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. ALFRIED steht für „Automatisiertes und vernetztes Fahren in der Logistik am Testfeld Friedrichshafen“. Ziel von ALFRIED ist die Entwicklung eines umfassenden Mobilitätssystems zur Reduktion des Warenverkehrs zwischen einzelnen Unternehmenswerken. Dadurch können Fahrten eingespart, Emissionen verringert und das Verkehrsaufkommen im Stadtgebiet entlastet werden. 11 Projektpartner aus Industrie, Hochschulen und Forschungseinrichtungen haben sich zusammengeschlossen, um bis Ende Juni 2023 den steigenden innerstädtischen Warentransport und Werkverkehr mit Hilfe des automatisierten und vernetzten Fahrens (AVF) zu minimieren. Weitere Informationen:

Förderungen

Invest BW – Förderung von Innovations- und Technologievorhaben

Was wird gefördert: Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsvorhaben, einschließlich Prozessinnovationen bzw. nichttechnische Innovationen und Dienstleistungsinnovationen
Wie wird gefördert: Fördersätze sind abhängig von der Unternehmensgröße. KMU können in Verbundvorhaben bis zu 80 % der förderfähigen Kosten erstattet bekommen. Der maximale Förderzuschuss beträgt 5 Millionen €.
Wer wird gefördert: Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe aus Baden-Württemberg, bei Verbundvorhaben auch gemeinsam mit Forschungseinrichtungen und Hochschulen aus Baden-Württemberg
Voraussetzungen: Das Vorhaben muss in Baden-Württemberg umgesetzt werden.
Weitere Informationen:

Invest BW – Förderung von Zukunftsinvestitionsvorhaben

Was wird gefördert: Errichtungsinvestitionen (Ansiedlungen), Erweiterungsinvestitionen und Investitionen in die Transformation oder Diversifizierung einer Betriebsstätte in Baden-Württemberg
Wie wird gefördert: Der Regelfördersatz beträgt 10 % und ist unabhängig von der Unternehmensgröße. Zusätzlich sind Förderaufschläge in Form eines Nachhaltigkeitsbonus oder für Projekte von besonderer volkswirtschaftlicher Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg möglich. Der Höchstfördersatz beträgt 25 %. Der maximale Förderzuschuss beträgt 1 Millionen €.
Wer wird gefördert: Branchenübergreifend Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe
Voraussetzungen: Das Vorhaben muss in Baden-Württemberg umgesetzt werden.
Weitere Informationen:

Wettbewerbe

Bundespreis Ecodesign

Mit dem Bundespreis Ecodesign werden Vorreiter auf dem Gebiet des ökologischen Designs ausgezeichnet. Unternehmen aller Größen und Branchen, Designer, Studierende und kreative Köpfe im nationalen und internationalen Raum sind aufgerufen, sich bis zum 12. April mit ihren Konzepten, Dienstleistungen und Produkten zu bewerben. Pro Beitrag muss ein eigener Bewerbungsbogen ausgefüllt und eine einmalige Teilnahmegebühr entrichtet werden. Die Gebühr fließt vollständig in die Durchführung des Wettbewerbs ein und liegt je nach Art und Größe des Unternehmens zwischen 50 € und 1.000 €. Die Teilnahme in der Kategorie Nachwuchs ist kostenlos. Der Preis ist in vier Kategorien ausgeschrieben: Konzept, Service, Produkt und Nachwuchs. Die Qualität der Einreichungen wird in einem mehrstufigen Verfahren von Fachleuten aus dem Umweltbundesamt, dem Beirat und der interdisziplinär besetzten Jury bewertet. Weitere Informationen:

Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg

Der Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg wird an im Land ansässige kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk sowie technologischer Dienstleistung vergeben. Ausgezeichnet werden beispielhafte Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und technologischer Dienstleistungen oder bei der Anwendung moderner Technologien in Produkten, Produktion oder Dienstleistungen. Der Sonderpreis der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH (MBG) richtet sich gezielt an junge Unternehmen. Die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb um den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg endet am 31. Mai 2021. Weitere Informationen:

Weitere Termine

cyberTREFF digital: „Moderne Lösungen der Informationssicherheit im Homeoffice“
Mittwoch, 03.03.2021 um 16.00 Uhr – Online
Weitere Infos


GründungsKompass Bodensee: Teil 1 - Phasen einer Existenzgründung und Anforderungen an die Unternehmerpersönlichkeit
Mittwoch, 03.03.2021 um 17.00 Uhr – Online
Weitere Infos

Infosession Corona-Hilfen für Kultur- und Kreativschaffende: Überbrückungshilfe III und Neustarthilfe
Mittwoch, 10.3.2021 um 16.30 Uhr – Online
Weitere Infos

Fuckup Night Friedrichshafen // Vol. V
Donnerstag, 11.03.2021 um 19.00 Uhr – Online
Weitere Infos

Digitaler BAM-Auftakt
Dienstag, 16.03.2021 um 10.00 Uhr – Online
Weitere Infos

Digitaler Finanzierungssprechtag
Donnerstag, 18.03.2021 – Online
Weitere Infos

GründungsKompass Bodensee: Teil 2 - Der Businessplan – Stellen Sie Ihre Geschäftsidee auf ein solides Fundament
Dienstag, 23.03.2021 um 17.00 Uhr – Online
Weitere Infos

Infosession Corona-Hilfen für Kultur- und Kreativschaffende: Überbrückungshilfe III und Neustarthilfe
Mittwoch, 24.3.2021 um 10.00 Uhr – Online
Weitere Infos

Online-Veranstaltung „Update Arbeitsrecht“
Donnerstag, 25.03.2021 um 16.00 Uhr – Online
Weitere Infos

Sprechtag zur Unternehmensnachfolge
Donnerstag, 25.03.2021 von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr – Online
Weitere Infos

Online-Veranstaltung „Energiepolitk und -gesetze“
Dienstag, 30.03.2021 um 16.00 Uhr – Online
Weitere Infos

Infosession Corona-Hilfen für Kultur- und Kreativschaffende: Hilfsprogramme von Bund und Land im Überblick
Donnerstag, 08.4.2021 um 16.30 Uhr – Online
Weitere Infos

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH
Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen - T: +49 7541 38588-0 - news@wf-bodenseekreis.de - WFB-Webseite
CEO: Benedikt Otte - Register: HRB 720454 Ulm - Tax ID: DE 251 234 158

Alle Beiträge sind mit Sorgfalt recherchiert. Dennoch können wir keine Haftung für die Richtigkeit der Inhalte übernehmen. Weiterhin ist die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
V.i.S.d.P.: Benedikt Otte (Leutholdstraße 30 - 88045 Friedrichshafen) - Redaktion: Aline Reinhart